Read Gooool do Brasil: Kartografie einer nationalen Leidenschaft by Alois Gstöttner Online

gooool-do-brasil-kartografie-einer-nationalen-leidenschaft

In Brasilien ist Futebol unendlich viel mehr als ein von englischen Akademikern niedergeschriebenes Spiel mit 22 Protagonisten und einem Ziel Der Fotograf und Journalist Alois Gst ttner zeichnet mit seinem Buch Gooool do Brasil eine alternative Kartografie dieser nationalen Leidenschaft.Der Autor entdeckt die verborgenen Seiten von Futebol und die facettenreiche Liebe zum sch nen Spiel , nicht nur auf den staubigen Bolzpl tzen und in den Stadien der Millionenmetropolen, sondern auch in Dutzenden Gespr chen Mit S crates, dem charismatischen Kapit n der Sele o von 1982, spricht er ber die Milit rdiktatur und seine Demokratiebewegung Mit dem Schiedsrichter Dourado unterh lt er sich im Sanit rbereich einer Umkleidekabine ber die Herausforderungen des Regelwerks Mit der Sch nheitsk nigin Larissa redet er ber ihre Teilnahme am exotischsten Fu ballturnier der Welt und mit Paulinho, einem H ftling in der Strafanstalt in Guarulhos, ber Freiheit.Ballesterer Ein Lichtblick unter den Publikationen zur Weltmeisterschaft Facettenreich und charmant enf hrt der Autor in die unbekannte Welt des brasilianischen Fu balls Gro artige Bilder Die Presse Und dennoch setzt es sich ab Weil es von der Bedeutung des Futebol aus seiner Mitte erz hlt, ihm quasi aus der Seele spricht....

Title : Gooool do Brasil: Kartografie einer nationalen Leidenschaft
Author :
Rating :
ISBN : 3200034920
ISBN13 : 978-3200034921
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Club Bellevue Auflage 1 1 M rz 2014
Number of Pages : 176 Seiten
File Size : 862 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gooool do Brasil: Kartografie einer nationalen Leidenschaft Reviews

  • Anton Jürgens
    2018-10-23 23:14

    Die Rezension von Christoph Biermann in der WM-Ausgabe von 11 Freunde hat mich auf das Buch "Gooool do Brasil" aufmerksam gemacht. Die Publikation von Alois Gstöttner ist in der Tat wie ein guter Kumpel, der einem die Welten des brasilianischen Fußballs näher bringt.Tolle Texte und gigantische Fotos. Aus Umkleidekabinen von Amateurteams, vom Strand in Rio de Janeiro und natürlich aus den Stadien des fünfachen Weltmeisters.

  • Willi Wilhelm
    2018-11-21 21:11

    Rezension: Alois Gstöttner - Gooool do BrasilDem Autor und Fotografen Alois Gstöttner ist mit seinem Fotobildband „Gooool do Brasil“ eine Kartografie einer nationalen Leidenschaft gelungen. Wer je eine brasilia-nische Radioübertragung mitgehört hat und das lang anhaltende emotionale Ausrasten des Kommentators beim Tor für Brasilien schon mal erleben durfte, kann annähernd nachempfinden, dass Fußball in Brasilien weit mehr ist als 22 Männer, die einem Ball hinterher jagen.Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien sind im Vorfeld des Cup schon viele Publikationen erschienen und bis Jahresende wird noch so manches Buch zur „schönsten Nebensache der Welt“ das Licht des Büchermarktes erblicken. Eine herausragende Stellung wird dabei auf jedem Fall der Titel von Alois Gstöttner „Gooool do Brasil“ einnehmen. Dieser Fotobildband ist eine gelungene Symbiose von an-spruchsvollen, kompetenten Texten mit viel Hintergrundinformationen einerseits und herausragenden Fotos rund um das Thema „brasilianischer Fußball“. Die fotografischen Themen beleuchten dabei nicht nur oberflächlich den Hype um das runde Leder. Alois Gstöttners Bilder haben thematisch einen viel tiefer gehenden Fokus und beleuchten auch Aspekte (den Widerstand gegen die WM-Austragung, Fußball in brasilianischen Gefängnissen u.v.m.), die in anderen wohlfeilen Hochglanz-Publikationen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gerne mal ausgespart wurden.Mit „Gooool do Brasil“ liegt ein ausgezeichneter Bildband vor, der uns die Leidenschaft und Emotionen rund um diesen Sport näher bringt und nicht nur eingefleischte Fußball-Fans anspricht.Alois Gstöttner: „Gooool do Brasil“. Verlag Club Bellevue, Wien 2014, Text und Fotos: Alois Gstöttner, 176 Seiten, 17×22 cm, 86 Abbildungen, Text in deutscher Sprache.Rezension: © Willi Wilhelm, Bornheim, Juli 2014.

  • Christian D.
    2018-11-06 18:33

    Das Buch liefert einen Blick hinter die Kulissen der üblichen Klischees über brasilianischen Fußball. Die Sprache ist souverän und elegant. Dazu gehören die wunderbaren Bilderstrecken zum Besten, was Fußballfotografie zu leisten imstande ist. (Das Buch hat – zum Glück für den Leser, die Leserin – eine große Anzahl dieser Bilder.)Im Grunde, das wurde mir ungefähr ab der Mitte des Buches deutlich, ist es weniger eine Liebeserklärung an den brasilianischen Fußball als vielmehr an das gesamte Land und seine Menschen. Daher erzählt uns der Autor eben nicht zum 1000. Mal die üblichen Geschichten über Pele oder Ronaldo, sondern er erzählt uns Facetten dieses Landes, die ich nicht kannte: Über die Copa Kaiser, ein Fußballturnier als Grillfest inklusive Schönheitsköniginnenwahl oder über die Klagen der Menschen über Korruption und ewig unfertige U-Bahn-Linien.Es werden in diesem Jahr 2014 noch viele Bücher über Brasilien und Fußball erscheinen. Dieses aber – das steht für mich bereits im März fest – gehört zu besten. Wahrscheinlich – so wie man die Schwemme dieser WM-Bücher kennt – gehört es zu den wenigen, die eine Pflichtlektüre für Liebhaber des schönen Spiels darstellen.Hab ich die Bilder bereits erwähnt? Ja? Dennoch noch einmal: Wunderbare Bilder. Das gesamte Buch? Ein Liebhaberstück. Selbst für Menschen, die keine Hardcore-Fußballfans sind.

  • Christoph S.
    2018-11-09 17:18

    Die Publikation von Alois Gstöttner ist eine reizvolle Kombination aus anspruchsvollen Fotos und sorgsam aufbereitenden Texten zur größten nationalen Leidenschaft Brasiliens. Der anregende Inhalt ist leichtfüßig aufgeschrieben und nähert sich aus mehreren Perspektiven der kulturellen, sozialen, wirtschaftlichen und politischen Bedeutung des Fußballsports in Brasilien an. Dem Autor gelingt dies ganz ohne altbekannte Geschichten aufzuwärmen und ohne oberflächliche Klischeesäue durchs Dorf zu treiben. Genährt durch mehrmonatige Aufenthalte im Land des WM-Gastgebers 2014 liegt hier ein sehr persönlich geprägtes Werk vor, dem man die Liebe zum Fußballsport und dessen Menschen anmerkt, ob im Gespräch mit dem großen Sócrates oder dem Besuch einer Haftanstalt und dessen kickenden Insassen. Handwerklich souverän und gemeinsam mit den wirklich bemerkenswerten Bildern, die auch einen eigenen Fotoband verdient hätten, ein stimmiger Gesamteindruck. Ein Buch wie ein spontaner Barfuß-Kick am Strand mit guten Freunden!

  • Peter Panther
    2018-11-01 20:26

    es erscheinen so viele fußballbücher zur jeweiligen wm, das man schon genau schauen muß, um die perlen zu finden. das ist eines von diesen, mit liebe und leidenschaft gemachten bücher, die einem diesen sport wieder sympathisch machen. ein sehr persönliches buch mit einer gelungenen symbiose aus text und fotografie.

  • dasde
    2018-10-30 22:16

    Eigentlich das perfekte Präsent für Fußballfans mit Weitblick. Wüsste nicht warum ich im kommenden Jahr all diesen Menschen etwas anderes schenken sollte. Mich selbst inklusive.