Read Pape Satàn: Chroniken einer flüssigen Gesellschaft oder Die Kunst, die Welt zu verstehen by Umberto Eco Online

pape-satn-chroniken-einer-flssigen-gesellschaft-oder-die-kunst-die-welt-zu-verstehen

Umberto Ecos letztes Geschenk an seine Leser Menschen, die ihre Handys verschlingen, Bcher, die die Existenz Napoleons bestreiten, und Seeruber, die vorbildliche Kapitalisten abgeben so absurd die Phnomene der modernen Gesellschaft erscheinen mgen, sie werfen dringliche Fragen auf Blht auf dem Boden einer berkorrekten Politik ein neuer Rassismus Kann man sich im digitalen Dschungel durchschlagen, ohne vllig den Kopf zu verlieren Ecos Antworten lassen das Rntgenbild einer modernen Gesellschaft entstehen, sie sind scharfsinnig, witzig und immer erhellend Eine Liebeserklrung an das Lesen belebend wie ein gutes Gesprch....

Title : Pape Satàn: Chroniken einer flüssigen Gesellschaft oder Die Kunst, die Welt zu verstehen
Author :
Rating :
ISBN : 3423146486
ISBN13 : 978-3423146487
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : dtv Verlagsgesellschaft 20 Juli 2018
Number of Pages : 224 Seiten
File Size : 974 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Pape Satàn: Chroniken einer flüssigen Gesellschaft oder Die Kunst, die Welt zu verstehen Reviews

  • Amazon Kunde
    2018-12-08 01:22

    Die Thesen und Sichtweisen von Eco, mögen für viele nicht nachvollziehbar sein. Eco schreibt in diesem Buch seine Sicht auf eine Gesellschaft, welche im Wandel ist und eine Wertewandel vollzieht. Voller Ironie beschreibt er eine Welt, die sich selbst in Absurdistan manövriert hat. Schnell zu lesen, regt es doch zum nachdenken an.

  • Reinhold Schubert
    2018-11-18 09:05

    Ein letztes Mal die scharfe Intelligenz eines genialen Denkers genießen. Für mehr als 30 Jahre konnten wir von der beißenden Intelligenz dieses Mannes profitieren, seinen genialen Verknüpfungen, seinem hintergründigen Humor und seinem umfangreichen Wissen. Umso trauriger macht mich die Tatsache, dass es jetzt damit endgültig vorbei ist. Danke für die vielen schönen Lesejahre, Professore Eco!

  • Amazon-Kunde
    2018-12-13 01:13

    Herrliche Statements zu den verschiedensten Themen. Vor allem hat er auch oft eine völlig neue Sicht auf Dinge. Seine einzelnen Aussagen sind immer scharfsinnig und dazu meistens auch noch witzig. Ein Genuss.

  • cbm
    2018-11-21 04:02

    Umberto Eco wurde weltweit bekannt durch seinen Roman "Der Name der Rose", einem historischen Kriminalroman, der jedoch weit mehr war, als nur ein Krimi. Die darin enthaltene Gesellschaftsanalyse der mittelalterlichen Gesellschaft, speziell des Klosterlebens, der ideologischen Auseinandersetzungen innerhalb der Kirche mit Mitteln der Inquisition um den rechten Glauben und Macht machten dieses Buch zu einem Kulturgut.Eco war jedoch vor allem Wissenschaftler. Er war Inhaber einer Professur für Semiotik. Dieses Wissensgebiet der Zeichen und Signale durchzieht alle gesellschaftlichen Zeiten und Bereiche. Ebensoweit gefächert waren Ecos Kenntnisse, geschuldet der Analyse dieses Zusammenhangs.Aus dem Nachlass wurden nun diese Kolumnen ins Deutsche übertragen veröffentlicht. Sie zeigen den Blick, die Scharfsinnigkeit dieses kritischen Geistes auf und sind in ihrer Vielfalt, mit der gesellschaftliche Entwicklungen und Probleme angesprochen werden und der Art und Weise, wie dies geschieht, ausgesprochen unterhaltsam.Eco war nicht dem Fortschritt abgewandt konservativ, sonst hätte er kaum die Möglichkeiten des sich entwickelnden Fernsehens in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts genutzt, stand allerdings neuen Medien durchaus kritisch gegenüber. Man erfährt in seinen Kolumnen, dass er sich kaum für die sozialen Netzwerke erwärmen konnte, in denen jede beliebige Krakelerei ohne Korrektiv erscheinen kann, in der die Beliebigkeit zur Orientierungslosigkeit wird.Er schreibt über Verschwörungstheorien über die Notwendigkeit von Hierarchien und schon der Untertitel mit dem Bild der "flüssigen Gesellschaft" offenbart seine Fähigkeit, sich elegant, feinsinnig auszudrücken.Ich habe den Begriff Esprit gewählt, um Ecos Buch und seine literarische Güte zu charakterisieren. Suchmaschinen, allen voran Google bieten auf den ersten Seiten zu dem Begriff nur Einkaufsofferten in gleichnamigen Ladenlokalen und Portalen an. Auch das ein Zeichen unserer Welt. Mit Ecos Buch lassen sich viele dieser Zeichen besser deuten und ausgesprochen lehrreich unterhaltsam ist es zudem. Von mir bekommt dieser von mir verschlungene kleine Band eines großartigen Interelktuellen eine ganz besondere Leseempfehlung.