Read Mars & Venus im siebten Himmel: Beziehungsschule für Männer und Frauen by John Gray Online

mars-venus-im-siebten-himmel-beziehungsschule-fr-mnner-und-frauen

br Am Anfang steht die mit enormen Hoffnungen verbundene gro e Liebe Was am Ende bleibt, bestimmen Sie John Gray zeigt anhand zahlreicher Beispiele Wie Sie den gef hlvollen Umgang miteinander lernen und so Ihre Beziehung st rken k nnen....

Title : Mars & Venus im siebten Himmel: Beziehungsschule für Männer und Frauen
Author :
Rating :
ISBN : 3442152283
ISBN13 : 978-3442152285
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Goldmann Verlag 1 Juni 2003
Number of Pages : 240 Seiten
File Size : 573 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Mars & Venus im siebten Himmel: Beziehungsschule für Männer und Frauen Reviews

  • C.Cludius
    2018-11-17 00:51

    und mit Humor geschriebenes Buch,kann ich Jedem,der sich in irgendeiner Form von Beziehung befindet wärmstens empfehlen,man(und Frau) lernt nie aus!

  • Mac Gyver
    2018-11-04 21:59

    Eines der am leichtesten Bücher zu diesem Thema.Viele Bilder und sehr anschaulich erklärt.Das Buch gliedert sich in 9 Kapitel.1. Liebe - das zentrale Bedürfnis2. Wie wir uns verstecken3. Was geschieht in Beziehungen4. Der Schlüssel: Die ganze Wahrheit sagen5. Was geschieht, wenn man nicht die Wahrheit sagt6. Gefühle sind unsere Freunde7. Was macht Beziehungen so paradox?8. Die Herzmethoden9. Liebe allein genügt nichtEmpfehlenswert!

  • None
    2018-11-16 00:08

    Anfangs werden im Buch bestimmte Charaktere dargestellt, die in Beziehungen vorkommen (z.B. das Opfer, die Märtyrerin etc) und analysiert. Jeder wird sich in irgendeiner Rolle wiederfinden. Das Buch ist für ein J.G.-Buch sehr illustriert, und zum Schluß findet sich der - inzwischen bei J.G.Fans schon berühmte - "Gefühlebrief". Was mir sehr fehlt ist die gewohnte Tiefe von J.G., überhaupt sticht dieses Buch in seiner Andersartigkeit heraus. Fazit: zu wenig Text, zu wenig Beispiele, Altbekanntes. Lesern, die John Gray noch nicht kennen, empfehle ich eher "Frauen kommen von der Venus. Männer kommen vom Mars." oder "Mars, Venus & Partnerschaft" bzw. für Singles "Mars sucht Venus. Venus sucht Mars".

  • soya13
    2018-11-08 19:12

    Der Titel sollte eher lauten: Wo könnte das Problem liegen, wenn Mars und Venus nach all den Jahren meilenweit vom 7. Himmel entfernt sind. Es ist kein Buch über die unbeschwerte Leichtigkeit des Seins, sondern Problembewältigungslektüre. In Kürze:Liebe ist das zentrale menschliche Bedürfnis. In einer Liebesbeziehung will jeder, dass es Bestand hat. Größtes Problem ist die Hilflosigkeit angesichts von nach der ersten Woge der Verliebtheit auftretenden Problemen, die unangegangen zu trostlosen Zuständen führt, an denen das Ganze schließlich zu zerbröseln droht.Grays Gegenmittel lautet: Die ganze Wahrheit sagen. Voraussetzung dafür ist das Wissen über das, was man selbst fühlt. Die Schwierigkeit resultiert daraus, dass bei Problemen die grundlegenden positiven Emotionen gegenüber dem Partner durch negative Emotionen überlagert werden, Gray benennt als Reihenfolge der Gefühlsebenen: Zorn, Trauer, Furcht, Schuldgefühle, Liebe. Seine These ist, dass diese Gefühlskonstellation in Stresssituationen immer auftaucht und dass die Kenntnis dessen es ermöglicht, die negativen Emotionen aufzulösen und die darunter liegenden positiven wieder freizulegen. Um dies zu bewerkstelligen, führt er 3 Kommunikationsmethoden ein, mit denen die Partner sich im Konfliktfall gemeinschaftlich durch den Emotionswust zu den grundlegenden positiven Emotionen durcharbeiten können und damit den Strom der Liebe wieder zum Fliessen bringen können.Der englische Originaltitel „what you feel you can heal" ist weit passender als dieser hier. Grays Emotionsschichtenmodell bietet sicher die Möglichkeit, schwierige Situationen in einer dem Erhalt der Partnerschaft förderlichen Weise zu interpretieren. Aber in seiner strikten Form wirkt es doch etwas konstruiert und entsprechend sperrig sind die aufgeführten kommunikativen Lösungsansatze. Sie verlangen von den Beteiligten ein hohes Maß an Disziplin und strukturiertem Vorgehen, noch dazu in akuten Krisensituationen. Das wirkt auf mich ein klein wenig weltfremd. Der 7. Himmel für Dogmatiker.