Read Dietrich Bonhoeffer Werke (DBW): Werke, 17 Bde. u. 2 Erg.-Bde., Bd.4, Nachfolge by Martin Kuske Online

dietrich-bonhoeffer-werke-dbw-werke-17-bde-u-2-erg-bde-bd-4-nachfolge

Die Bergpredigt Auslegung, die Dietrich Bonhoeffer 1934 in London schrieb, und alle neutestamentlichen Vorlesungen, die er von 1935 an in Finkenwalde hielt, waren dem Ruf in die Nachfolge Jesu Christi gewidmet.Das Buch Nachfolge , 1937 erstmals ver ffentlicht, wurde im Dritten Reich als authentische Bezeugung christlichen Glaubens und von daher als Kampfschrift gegen die nationalsozialistische Unrechtsherrschaft verstanden Der Kommentar in dieser Neuausgabe erschlie t dem heutigen Leser das theologische Gewicht des Buches zusammen mit dem zeitgeschichtlichen Umfeld, in dem es entstand....

Title : Dietrich Bonhoeffer Werke (DBW): Werke, 17 Bde. u. 2 Erg.-Bde., Bd.4, Nachfolge
Author :
Rating :
ISBN : 3579018744
ISBN13 : 978-3579018744
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : G tersloher Verlagshaus Auflage 3 durchgesehene und aktualisierte Auflage 2002 1 Oktober 1989
Number of Pages : 574 Pages
File Size : 967 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Dietrich Bonhoeffer Werke (DBW): Werke, 17 Bde. u. 2 Erg.-Bde., Bd.4, Nachfolge Reviews

  • Ralf Berger
    2018-12-02 07:59

    Wer sich für Bonhoeffer interessiert - ein abolutes Muss.Geistlich sehr teifgehende Gedanken. Nichts zum kurz Drüberlesen.Bonhoeffer bringt viele geistliche Wahrheiten, die heute in der Kirche leider vielfach verschüttet sind.

  • Disciple
    2018-12-20 00:48

    Tiefe Gedanke. Die Lehre ist herausfordernd, notwendig für jeden, der in Christus leben will. Dieses Buch ist die investierte Zeit auf jeden Fall Wert.

  • Werner S.
    2018-11-20 06:05

    Hervorragendes Buch, das grundlegend auf die echte und tiefgründige Glaubensbeziehung zu Jesus Christus eingeht. Echte Gnade wird hervorgehoben. Jegliche Art von Gerechtigkeit durch Werke lässt sich durch diese Gnade nicht mehr erklären. Ein Buch, das man gelesen haben sollte.

  • The
    2018-12-18 06:43

    Nachdem ich das Buch "Würde Jesus bei Ikea einkaufen" von Tobias Faix gelesen hatte, der in diesem Buch auch auf Bonhoeffer verweist, begann ich das Lesen Bonhoeffers mit seinem Buch "Von guten Mächten". Obwohl es sich dabei um Gebete und Gedichte handelt, war ich schlagartig von diesem Mann begeistert und habe mich schließlich dazu entschieden, die "Nachfolge" zu lesen."Nachfolge" ist kein einfaches Buch und es empfiehlt sich, einige Stellen und Passagen mehrmals zu lesen. Man sollte vor allem auch immer die Zeit im Hinterkopf behalten, in der dieses Buch entstanden ist. Damit dies gelingt, ist der "Nachfolge" ein umfassendes Nachwort der Herausgeber beigefügt das dem Leser hilft, verschiedene Denkansätze Bonhoeffers, aufgrund der damaligen Zeit und Situation, zu verstehen. Jedoch ist das Buch, einmal abgesehen von der Zeit in der es entstanden ist, phänomenal! Stück für Stück baut Bonhoeffer seine Auslegung der "Nachfolge" auf, beginnt mit Bibelzitaten und erklärt seine Vorstellung von Nachfolge. Noch nie war ein Buch so komplex aber gleichzeitig auch so verständlich geschrieben wie die "Nachfolge". Es ist schwierig, den Stil des Buches zu beschreiben doch wenn man angefangen hat es zu lesen, kommt man ins Grübeln, wird auch Einiges zunächst hinterfragen, bevor man dann im weiteren Leseverlauf das eigentlich Gewollte Bonhoeffers erkennt. Zusätzlich ist es wichtig, das Nachwort der Herausgeber, wie bereits angedeutet, zu lesen, denn die "Nachfolge" ist ein Werk Bonhoeffers, das sich durch viele Bereiche seines Lebens hindurch "aufgebaut" hat. Nicht allzu lang aber doch ausreichend wird dieser "Prozess" im Nachwort der Herausgeber dargestellt. Um die "Nachfolge", wie Bonhoeffer sie meint, richtig verstehen zu können, müsste man meiner Meinung nach sämtliche seiner Werke parat haben und diese parallel lesen. Doch es war wohl nicht das Ziel Bonhoeffers, dass man ihn studiert sondern, dass man die Nachfolge bzw. das Christsein mit anderen Augen sieht, vor allen mit aktiven Augen und nicht mit Passivität. Dieses Ziel erreicht Bonhoeffer mit der "Nachfolge". Ein überaus bemerkenswertes, fesselndes, interessantes und lehrreiches Buch von einer, für mich, phänomenalen, großartigen Persönlichkeit! Aus diesen Gründen vergebe ich für das Buch die Höchstpunktzahl. UNBEDINGT KAUFEN!!!

  • Elisabeth
    2018-12-09 04:55

    Bonhoeffer's ideas are interesting and it takes a while to internalize them. This is not a fast read; you need to think about the ideas. It is also not an easy read and it may challenge some of your current ideas.

  • Amazon Kunde
    2018-11-20 02:05

    Ein wunderbar lehrreiches Buch, das einem in der Nachfolge Christi neue Impulse gibt und den Ansporn, die Nachfolge ernster zu nehmen.

  • Ronald Hörstmann
    2018-12-16 03:41

    Zwei Bücher zu Bonhoeffer habe ich in größeren Zeitabständen der letzten 7 Jahre gelesen. Dies, nachdem ich die Wittwe Eberhard Bethges durch Zufall in Wachtberg kennengelernt hatte. Allein Bonhoeffers Vorwort zu seinem Buch "Nachfolge" ist eine einzige Offenbarung für die heutigen Theologen beider christlichen Konfessionen und müsste zu deren Pflichtlektüre gemacht werden. Worte wie "....indem wir doch immer noch zu viel eigene Meinungen und Überzeugungen und zu wenig Jesus Christus selbst predigen?" und "......Das Gebot Jesu hat nichts zu tun mit seelischen Gewaltkuren. Jesus fordert nichs von uns, ohne uns die Kraft zu geben, es auch zu tun. Jesu Gebot will niemals Leben zerstören, sondern Leben erhalten, stärken, heilen." - Sicher ist hier auch "Lebensfreude" und nicht "Selbstkasteiung" gemeint. Bonhoeffer ist in seiner Auslegung aktueller denn je. Christus hat zu seinen Zuhörern in einer ihnen verständlichen, einfachen, der Zeit entsprechenden Sprache gepredigt. Warum gechieht das nicht auch heute? Fehlt es den Theologen an Phantasie auch den einfachen Menschen zu erreichen und diesen Menschen auch zu stärken, ihm Freude zu geben? In zeitgemäßen Gleichnissen?

  • Gwynplaine
    2018-11-30 08:46

    Die Nachfolge von Bonhoeffer ist gewiss keine leichte Lektüre. Wie Bonhoeffer in einem Brief aus der Tegeler Haft '44 an Eberhard Bethge schreibt, birgt dieses Buch Gefahren. Vor allem aber birgt es eine ungeheure Kraft, die einem tiefen und sehr reflektierten Glauben entspringt. Dieser dringt, geschärft und geschliffen durch die heftigen theologischen Auseinandersetzungen der 30er Jahre, bei denen Bonhoeffer an vorderster Front kämpfte, in äußerster Klarheit zum Vorschein.Die Nachfolge ist ein voraussetzungsreiches Buch, welches zu einem guten Verständnis eines profunden Wissens um reformatorische Theologie bedarf. Vielleicht sollte die Nachfolge auch nicht das erste Buch sein, welches man von Bonhoeffer liest. Jedoch ist die Nachfolge ein äußerst hilfreicher hermeneutischer Schlüssel für spätere Schriften wie die Manuskripte zur Ethik und auch seine Briefe. Es ist ein beeindruckendes Zeugnis evangelisch-lutherischen Glaubens in der heutigen Zeit. Ein Buch, das mich mein Leben lang begleiten und bestimmt nicht im Regal verstauben wird.