Read Umsetzungsmanagement: Wieso aus guten Strategien und Veränderungen häufig nichts wird by Matthias Kolbusa Online

umsetzungsmanagement-wieso-aus-guten-strategien-und-vernderungen-hufig-nichts-wird

Trends rund um Technologie, Demographie und Globalisierung lassen den Wettbewerb nicht nur h rter werden, sondern sorgen daf r, dass Gesch ftsmodelle schneller denn je entstehen und auch wieder verschwinden Neues rechtzeitig zu erkennen, von Altem los zu lassen und z gig die jeweils notwendigen Ver nderungen innerhalb des eigenen Unternehmens herbeizuf hren wird zu einem wettbewerbsentscheidenden Faktor an sich Wer zuk nftig erfolgreich am Markt bestehen will, muss nicht nur seine Erfolgsquote in der Realisierung von Strategie und Ver nderungsprojekten steigern, sondern vor allem auch schneller darin werden Ankn pfend an sein Erfolgsbuch, Der Strategie Scout , zeigt Matthias Kolbusa mit all seiner Erfahrung aus den unterschiedlichsten Branchen und Unternehmen, ob DAX oder mittelst ndischen Unternehmen aus dem In und Ausland, was die entscheidenden Prinzipien dabei sind....

Title : Umsetzungsmanagement: Wieso aus guten Strategien und Veränderungen häufig nichts wird
Author :
Rating :
ISBN : 9783658022365
ISBN13 : 978-3658022365
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Springer Gabler Auflage 2013 21 August 2013
Number of Pages : 181 Pages
File Size : 588 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Umsetzungsmanagement: Wieso aus guten Strategien und Veränderungen häufig nichts wird Reviews

  • Christian Bode
    2018-10-24 20:33

    Der Autor beschreibt in anschaulichen Beispielen aus der Praxis, wie Veränderungen von der Erarbeitung einer Vision über die Ableitung einer Strategie bis zur Vorbereitung der Realisierung durchgeführt werden und wie übliche Fallstricke dabei umgangen werden können. Er demonstriert, wie in Veränderungsprojekten der Spagat zwischen gründlicher Vorbereitung und überlegtem Handeln einerseits und der so wichtigen Geschwindigkeit in der Realisierung andererseits gemeistert werden kann. Unabhängig von der Hierarchie-Ebene, in der gehandelt werden muss, beschreibt der Autor praxisnah, wie die Fokussierung auf das Wesentliche erfolgt und wie daraus ein stets zielorientiertes Vorgehen abgeleitet wird. Das Buch stellt das Rüstzeug zur Verfügung, selbstbewusst neue Ideen in der Umsetzung von strategischen Vorhaben zu realisieren und damit Erfolge zu erzielen, die bisher nicht möglich erschienen.Es ist eine absolut empfehlenswerte Lektüre für alle, die in Veränderungsprojekten immer wieder mit der Angst vor Veränderung, Hindernissen in der Durch- und Umsetzung sowie der Gefahr des Scheiterns zu kämpfen haben, obwohl sie doch augenscheinlich alles richtig gemacht haben.

  • Dr. Weigand
    2018-11-19 20:14

    „Translating Strategy into Action“ war das Schlagwort, mit dem die Balanced Scorecard das Problem der Umsetzung von Strategien in konkrete Handlungsfelder angehen wollte. Diesem akademischen Ansatz setzt Matthias Kolbusa in seinem Buch „Umsetzungsmanagement“ ein eher praxisorientiertes Konzept entgegen. Der Ansatz ist, die vorhandenen Ressourcen auf die Umsetzung zu fokussieren, damit Strategien und geplante Veränderungen so schnell wie möglich Realität werden. Unterstützt wird dies durch ein Reporting, das gegen Ergebniskriterien und angestrebten Fortschritt berichtet. So wird die Umsetzungskompetenz eines Unternehmens zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor.

  • Ein Kunde
    2018-11-03 19:09

    Das Buch setzt bei den verbreitetsten Hindernissen für erfolgreiche Umsetzungen im Unternehmensalltag an: Unnötiger Komplexität, Angst nicht die richtige der zahllosen Methoden zu verwenden, alle Betroffenen zu Wort kommen zu lassen oder übertriebene Sorgfalt an den Tag zu legen. Anhand von fast vierzig Umsetzungserkenntnissen, die der Autor in seiner langjährigen Beratungspraxis gewonnen hat, führt er den Leser systematisch von einer Position des sorgfältigen Planens in eine Haltung des effektiven Umsetzens.Das Buch leitet zu konsequenter Ergebnisorientierung an und provoziert den Leser auf vielfache Art, was die Lektüre nicht nur wertvoll, sondern auch unterhaltsam macht.

  • C. Meurer
    2018-11-08 22:11

    Der Autor zeigt punktgenau auf, an welchen Stellhebeln gearbeitet werden muss um Strategien und Veränderungen zum Erfolg zu bringen. Ein höchst empfehlenswertes Buch von einem ergebnisorientierten Vordenker!

  • Management-Journal
    2018-10-30 17:17

    Gute Pläne entstehen am Reißbrett. Und da bleiben sie leider erst einmal haften. Die Umsetzung wird verzögert und verschleppt, die ursprünglichen Ziele revidiert oder reduziert. Das späte Ergebnis weicht dann erheblich von der ursprünglichen Vision ab. Nicht nur in finanzieller Hinsicht. Matthias Kolbusa kennt die Hindernisse, die kleine Unternehmen und große Konzerne auf dem Weg von der Strategie bis zur Umsetzung ihrer Projekte meistern müssen. In seinem Buch "Umsetzungsmanagement" legt er den Finger in die Wunde, um die Stolpersteine bei der Strategiearbeit, dem Projekt - und Changemanagement zu brandmarken und aus dem Weg zu schaffen.Besser agil als perfektMethodenhörigkeit steht dabei ganz vorne. Das blinde Vertrauen in Instrumente, deren Sinn und Relevanz oft nur unzureichend hinterfragt wird. Treffend bezeichnet Kolbusa das Wuchern von Input-Aktivitäten, die das eigentliche Ziel längst aus den Augen verlieren, als "Methodenkrebs". Projektgruppen verharren dabei viel zu lange in Vorbereitungsphasen anstatt den Hebel umzulegen. Das würde gelingen "mit dem Prinzip maximaler Verantwortung samt Dezentralisierung in Form kleiner Teams und extremem Pragmatismus." Kolbusa: "Verabschieden Sie sich unbedingt vom Perfektionismus!" Das Team entscheidet über Richtung und GeschwindigkeitMit der Konzentration auf das Wesentliche werden Sie erkennen, dass "viele Aktivitäten, Meetings, Workshops, Präsentationen komplett gestrichen" werden können. Zudem sollten Sie von Anfang an darauf achten, dass Ihre Teams korrekt zusammengestellt werden. Hier gilt der Grundsatz: "so viel wie nötig und so wenige wie möglich". Sie müssen auch gar nicht verssuchen, die komplette Belegschaft von Ihren Umsetzungsplänen zu überzeugen. Das vergeudet Kraft und produziert Enttäuschungen. Denn dass sich alle von neuen unternehmerischen Zielen begeistern lassen, gehört zum "Mythos Team". Wunschdenken - fernab der Realität. Und bleiben Sie bei der Aufgaben-und Kompetenzverteilung konsequent: "Machen Sie bei der Besetzung der Schlüsselrollen keine Kompromisse. Im Zweifel lieber auf externe Ressourcen zurückgreifen, aber die Ergebnisverantwortung muss zu 100% intern bleiben".Management Journal - Fazit: Ineffizienz, Defokussierung und Bürokratie sind die Todfeinde der Projektarbeit und die Fußketten der Innovation. Matthias Kolbusa erklärt Ihnen in "Umsetzungsmanagement", wie Sie sich und ihre Leute davon befreien und sicher Kurs halten bei allen wichtigen unternehmerischen Aufgaben.Oliver Ibelshäuser, [...]