Read Secret Empire Sonderband: Bd. 3 (von 3): Schild der Hoffnung by Nick Spencer Online

secret-empire-sonderband-bd-3-von-3-schild-der-hoffnung

DIE FL GEL DER HOFFNUNGSteve Rogers hat die faschistische Organisation Hydra zur Macht ber die Vereinigten Staaten gef hrt Den gefl gelten Captain America Sam Wilson schockt der Verrat seines besten Freundes so sehr, dass er das Kost m und den Schild ablegt und untertaucht Doch letztlich zwingt die Schreckensherrschaft von Hydra Sam dazu, aus der Deckung zu kommen und sich an der Schlacht um die Seele seines Landes zu beteiligen Und auch Misty Knight, Spider Woman, J Jonah Jameson und der Vampirj ger Blade stellen sich gegen Hydra und die bel im Schatten des Regimes Packende neue Storys ber die Helden in der Welt unter dem Stiefel von Hydra, inszeniert von Nick Spencer AVENGERS, SECRET EMPIRE , Simon Spurrier CROSSED , Joe Bennett SPIDER MAN , Wilfredo Torres MOON KNIGHT und anderen....

Title : Secret Empire Sonderband: Bd. 3 (von 3): Schild der Hoffnung
Author :
Rating :
ISBN : 9783741607257
ISBN13 : 978-3741607257
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Panini Auflage 1 21 Mai 2018
Number of Pages : 112 Seiten
File Size : 594 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Secret Empire Sonderband: Bd. 3 (von 3): Schild der Hoffnung Reviews

  • Dickkopp Redaktion
    2018-11-12 08:11

    Secret Empire #3 – Schild der HoffnungSam Wilson ist zutiefst enttäuscht von seinem Freund Steve und ist ersteinmal untergetaucht. Doch Amerika braucht seinen Helden jetzt mehr denn je...Hydra gewinnt immer weiter an Macht. Daran ändert auch die Enthüllung von Steves Hydra-Agentenleben nichts. Die Menschen setzen trotzdem weiter ihre Hoffnung auf den Captain America und viele verschließen ihre Augen vor der Wahrheit während Hydra die USA regiert.Doch Sam kann einfach nicht zusehen, wie die Schlangenköpfe alles an sich reißen und auch andere kämpfen aus dem Untergrund heraus gegen die böse Macht. Darunter sind unter anderem Misty Knight, Spider-Woman und J. Jonah Jameson und Vampirjäger Blade. Außerdem lernen wir Patriot kennen!Neben den Einblick in den Charakter Wilsons bekommen wir Leser auch mal die sonst eher vernachlässigte Seite der normalen Menschen zu Gesicht und inwieweit Hydras Schreckensherrschaft schon Einfluss selbst auf die kleinsten Dinge nimmt. Soldaten patroulieren durch die Städte, Inhumans und Menschen mit Superkräften werden deportiert, und niemandem kann man mehr trauen...Nick Spencer und Simon Spurrier kreiren hier eine ganz Welt mit Anti-Held Steve und der Welt unter der Fuchtel des roten Schädels. Es bleibt spannend und düster, und manchmal bricht einem auch das Herz.Joe Bennett und Wilfredo Torres sind wieder mit von der Künstlerpartie und mit ihren anderen Zeichnerkollegen für das Artwork dieses Sonderbandes zuständig.Sam Wilsons Kampf geht weiter, auch ohne Steve an seiner Seite – aus dem Hause Panini!108 Seiten; 13,99€; Panini(Original „Captain America: Sam Wilson“ 22-24 und „Secret Empire: Brave New World“ 2-5)

  • Roger Lewin
    2018-11-11 11:59

    Die Hauptgeschichte des Bandes dreht sich um Sam Wilson und seine Zweifel, ob er noch einmal den Anzug von Captain America anziehen soll, um sich gegen seinen ehemaligen Freund Steve Rogers zu erheben. Es sind Ausschnitte, die parallel zum eigentlichen Event spielen und ohne die Lektüre der dazugehörigen sechs Hefte nur schwer zu verstehen sind. Man erfährt mehr über Wilsons Beweggründe, auch wenn mir das Ganze ein wenig zu flach erscheint. Die anderen Geschichten sind kurze Episoden aus dem Leben einiger Nebenfiguren. Shaun Lucas ist seit den Ereignissen um Rick Jones beim Widerstand und wäre gerne ein Superheld, wie so viele andere hier. Dank Tony Stark ist es ihm vergönnt, zum ersten Mal zu Patriot zu werden.Seltsam hieran ist, dass Patriot schon in der Hauptgeschichte auftaucht. Hier hätte Panini die Reihenfolge verändern sollen. Manhattan ist während des Secret Empire Events unter einer riesigen schwarzen Kuppel verborgen. In diesem Umfeld sieht man die Welt aus der Sicht der Nachrichtenredaktion des Daily Bugle. Gleichzeitig versucht sich Blade als Aushilfslehrer an einer Schule, an der er überall Vampire vermutet.Misty Knight hat derweil eine Autopanne im amerikanischen Hinterland und trifft auf eine Endzeit-Kommune, die ein wenig an Mad Max erinnert. Die kleinen Geschichten sind alle ganz nett, ohne viel Substanz zu haben. Sie behandeln aber zumindest Figuren, die sonst nur selten im Mittelpunkt stehen.