Read Tödliches Abseits by Jan Zweyer Online

tdliches-abseits

Das Revierderby Schalke gegen Dortmund ist mal wieder vorbei Auf dem Nachhauseweg st rmen Hooligans den Zug und zur ck bleibt ein Toter erstochen mit einem Messer F r Hauptkommissar R diger Brischinsky und seinen Mitarbeiter Heiner Baumann scheint die Sache zun chst klar, denn dem Toten gegen ber sa Michael Droppe, zwar volltrunken, aber besudelt mit dem Blut des Opfers, und vor allem finden sich seine Fingerabdr cke auf der Tatwaffe Doch dann wird eine zweite Leiche gefunden Diesmal hat es einen Bayernfan erwischt, der seit dem Spiel Schalke gegen M nchen vermisst wurde Und ein weiteres Mal trifft es einen Fu ballfreund Ein Anh nger des HSV tritt nach dem Spiel in Gelsenkirchen statt der Heimreise seine letzte Reise an Eine SoKo Fu ball wird ins Leben gerufen und Brischinsky ger t ins Gr beln Ist hier ein fanatischer Schalke Fan zugange, der seinem Verein Opfer bringt in Form von toten gegnerischen Fans Andererseits l sst sich jede Leiche auch anders erkl ren Michael Droppe bleibt auf jeden Fall in Haft, denn immerhin sind da ja noch die Fingerabdr cke Und er bekommt einen Pflichtverteidiger zur Seite gestellt Rainer Esch, der sich soeben als Anwalt niedergelassen hat Klar, dass Rainer, der ja schon Erfahrung mit Mord und Totschlag hat, sein M glichstes tut, um seinem Mandanten zu helfen Aber selbst Rainers Freund Cengiz Kaya hat Zweifel, dass der Junganwalt seiner Aufgabe gewachsen ist, und l sst Rainers Mandanten sein herzlichstes Beileid ausrichten W hrenddessen perfektioniert der einzig wahre Fan seine Rituale, um Schalke Erfolge zu verschaffen....

Title : Tödliches Abseits
Author :
Rating :
ISBN : 3837512193
ISBN13 : 978-3837512199
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Klartext Verlag Auflage 1 10 Juni 2014
Number of Pages : 240 Seiten
File Size : 860 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Tödliches Abseits Reviews

  • Robi Roberto
    2019-07-14 06:18

    Die Geschichte von "Tödliches Abseits" beginnt recht spannend und vielversprechend: Nacheinander werden nach Heimspielen von Schalke 04 ein erstochener BVB-, ein garrotierter HSV- und ein erhängter Bayern-Fan gefunden.Der glücklose Anwalt Rainer Esch vertritt als Pflichtverteidiger einen inhaftierten Mordverächtigen. Da er Zweifel an dessen Schuld hat, begibt er sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Mörder. Als Leser nimmt man an den parallel verlaufenden Ermittlungen des Rechtsanwalts und der Polizei teil. Leider ist aber keine der beiden Parteien gut oder zumindest sympathisch charakterisiert. Außerdem fehlt es an der für einen guten Krimi erforderlichen Spannung und auch die Auflösung fand ich nicht gelungen.Ich kannte von Jan Zweyer bislang die vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg spielende Goldfasan-Trilogie, die mich sehr begeistert hat. Daher war ich sehr gespannt auf einen in der Gegenwart handelnden Krimis des Autors. Dieser hat mich leider ziemlich enttäuscht.

  • Erwin Wagner
    2019-07-08 05:13

    ein Krimi im Fußballmillieu - handelt zudem noch im "Revier". Für alle Fußball- und Krimifans etwas ganz Besonderes. Spannend und Hörenswert.

  • Pia Rückert
    2019-06-29 07:18

    Das Buch war in tadellosem Zustand, mein Sohn hat es in den Ferien gelesen.Der Preis war enorm günstig und die Verpackung ließ keine Wünsche offen.Bei Bedarf werde ich wieder bei dem Anbieter kaufen.

  • Lily2015
    2019-07-05 11:38

    Der Autor spielt mit typischen Krimi-Klischées, sodass der erfahrene Krimi-Leser schnell zu wissen meint, worauf es hinauslaufen soll - um dann am Ende doch zu einem komplett anderen, durchaus überraschenden Ergebnis zu kommen. Fühlt sich nach der Lektüre fast ein bisschen wie "Ätsch, reingefallen!" an, auf positive Art. Bei weitem nicht nur für Fußballfans ein netter Zeitvertreib.

  • H. Klee
    2019-06-29 12:22

    Eines Vorweg: Es ist so schlecht und noch schlechter gelesen, dass es fast schon wieder gut ist.Wer vorliest, sollte wissen, was er liest: Nur eins von vielen kleinen Beispielen: Gelsenkirchen-Buer wird als "Gelsenkirchen-Bur" gelesen und nicht "Gelsenkirchen-Bür". Es heisst ja auch "Kosfeld" (Coesfeld) und nicht "Kösfeld". Das war für die Ohren ganz besonders grausam.Wer schreib, sollte wissen was er schreibt: Die Spieltags-Ergebnisse in dem Hörspiel stimmten nicht mit der Realität überein. Ok, künstlerische Freiheit.Aber auch die weiteren Fehler, wie z. B. das Autokino, das schon in den 80igern in ein Multiplex-Kino umgewandelt worden ist und hier wiederbelebt wird stoßen merkwürdig auf. Naja, wer sich nicht auskennt, merkt es auch nicht.Die Story: Klingt für eine Fussball- und Krimifan interessant und spannend, wird aber für den Schalke-Fan ehr zum Lustspiel als zu Krimi.