Read Die Wahrheit über Reichtum und Geld by Andrew Carnegie Online

Title : Die Wahrheit über Reichtum und Geld
Author :
Rating :
ISBN : 3858335819
ISBN13 : 978-3858335814
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Oesch Auflage Neuaufl 1 September 2000
Number of Pages : 104 Pages
File Size : 983 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Wahrheit über Reichtum und Geld Reviews

  • None
    2018-11-05 01:00

    Wissen Sie vor lauter Geld nicht mehr, wohin damit? Oder denken Sie, dass Geld und Moral (zu) oft getrennte Wege gehen? In beiden Fällen kann ich Ihnen dieses Buches nur empfehlen. Denn es zeigt, dass Letzteres nicht sein muss. Und dass man den eigenen Reichtum auch zum Wohl der Allgemeinheit einsetzen kann - ja sogar müsste, da man ihn derselben letztlich auch verdankt. Davon zumindest war Andrew Carnegie, der Autor der im Buch versammelten Schriften, überzeugt.Er selbst ist ein Topbeispiel für den American Dream, arbeitete er sich doch vor mehr als 100 Jahren vom Hilfsarbeiter zum Stahlmagnaten hoch und wurde zu einem der einflussreichsten Grossindustriellen der USA. Im Lauf seiner Karriere wandelte er sich aber vom Saulus zum Paulus und wurde vom stahlharten Kapitalisten zum wohltätigen Philantropen. Was ihn dazu bewog, ist im Buch sehr vergnüglich und lehrreich nachzulesen.Doch als Einstieg empfehle ich, zuerst Mario Florins Nachwort zu lesen. Dieses stellt Carnegies Gedanken in ihren historischen Kontext, zeigt aber auch auf, wo die Brüche in seiner Person liegen, d. h. wo Carnegie seiner Zeit voraus war und wo er ganz und gar Kind seiner Zeit blieb.

  • Rolf Doebeli (rolfdoebeli@getAbstract.com)
    2018-11-01 01:22

    Die ausgewählten Schriften von Andrew Carnegie geben einen Insider-Einblick in die Gepflogenheiten des nordamerikanischen Grosskapitals Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts. Carnegies Texte reflektieren die damalige Situation aus der Sicht des Geschäftsmannes und Teilhabers. Er steht auf dem Standpunkt, dass alles, was gut fürs Geschäft ist, auch gut für den Arbeiter ist und dass der Unternehmer dafür zuständig sein sollte, das erwirtschaftete Vermögen optimal für das Gemeinwohl anzulegen. Gleichzeitig tritt er für fortschrittliche politische Forderungen wie den Acht-Stunden-Arbeitstag ein. Seine Appelle an junge Nachwuchskräfte und Arbeiter widersprechen des Öfteren seiner eigenen Praxis und manchmal beschönigt er im Nachhinein den Ablauf der Ereignisse. Die vorliegende Sammlung von Carnegies Schriften stellt einen amüsant zu lesenden Zeitzeugenbericht für jeden geschichtlich interessierten Menschen dar. Das Nachwort von Mario Florin stellt die Texte in einen historischen Zusammenhang. Wir empfehlen diesesBuch allen, die sich für die ökonomisch-gesellschaftlichen Wurzeln der Gegenwart interessieren, sowie dem nach oben strebenden jungen Manager und selbstverständlich jenen Millionären und Milliardären, die noch Tipps zur sinnvollen Verteilung ihres Vermögens benötigen.