Read Halbstarke in der DDR - Verfolgung und Kriminalisierung einer Jugendkultur by Wiebke Janssen Online

halbstarke-in-der-ddr-verfolgung-und-kriminalisierung-einer-jugendkultur

Die Halbstarken in der Bundesrepublik gelten als die erste amerikanisierte Jugendkultur in der deutschen Nachkriegsgeschichte Sie orientierten sich in Kleidung und Habitus an Filmschauspielern wie James Dean und Marlon Brando sowie an den in den f nfziger Jahren aufkommenden Stars des Rock n Roll Auch Teile der DDR Jugend waren von diesen Idolen begeistert Die SED Funktion re sahen in der amerikanischen Unkultur jedoch ein St rfeuer des Klassenfeindes Der Konfl ikt mit nonkonformen Jugendlichen in der DDR wurde unverh ltnism ig politisiert und ideologisch berfrachtet, und die Halbstarken, auch Rowdys genannt, mussten erleben, wie sie zunehmend kriminalisiert und strafrechtlich verfolgt wurden Basierend auf Zeitzeugengespr chen, Recherchen zu Halbstarken Krawallen in der ostdeutschen Provinz und Materialien aus DDR Archiven untersucht Wiebke Janssen erstmals das ostdeutsche Pendant zum westdeutschen Halbstarken Ph nomen und liefert so einen Beitrag zu einer integrierten deutschen Nachkriegsgeschichte Die Autorin beschreibt die Jugendpolitik der SED in den fr hen Jahren der DDR sowie Sozialisation und Alltag von Jugendlichen in den f nfziger Jahren Auf dieser Grundlage arbeitet sie subkulturelle Stilelemente der DDR Halbstarken heraus und schildert die berwachung und Kontrolle jugendlicher Freizeitgruppen....

Title : Halbstarke in der DDR - Verfolgung und Kriminalisierung einer Jugendkultur
Author :
Rating :
ISBN : 3861535793
ISBN13 : 978-3861535799
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Ch Links Verlag Auflage 1., Auflage 15 M rz 2010
Number of Pages : 283 Pages
File Size : 590 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Halbstarke in der DDR - Verfolgung und Kriminalisierung einer Jugendkultur Reviews

  • phialine
    2018-11-13 16:12

    Wiebke Janssens Dissertation ist die erste Arbeit über DDR-spezifische subkulturelle Stilelemente des gesamtdeutschen Halbstarkenphänomens". Sie füllt damit eine Lücke in den bisherigen Forschungen zur DDR-Geschichte und hat mir zur Vorbereitung meiner Magisterprüfung über Jugendkulturen in der DDR wichtige Dienste geleistet. Positiv hervorheben möchte ich an dieser Stelle vor allem die quellengesättigten, dabei stets umfassend reflektierten, Beschreibungen Janssens. Lesenswert!