Read Traumleben und Lebenstraum: Erwache zu einem visionären Leben by Catherine Shainberg Online

traumleben-und-lebenstraum-erwache-zu-einem-visionren-leben

Dies ist kein Buch ber Tr ume, sondern ein Buch ber den Akt des Tr umens Sie tr umen viel, k nnen sich aber kaum an Ihre Tr ume erinnern Sie m chten gerne mehr und bewusster tr umen Dann ist dieses Buch genau richtig f r Sie Catherine Shainberg zeigt, wie wir die St rken unseres Wachbewusstseins mit den St rken unseres Traumbewusstseins verbinden k nnen, sodass sich beide gegenseitig unterst tzen Ihre Methode beruht auf der uralten Lehre der Kabbala des Lichts In zw lf Schritten und zahlreichen bungen lernen Sie, sich an Ihre n chtlichen Tr ume zu erinnern oder absichtsvoll zu tr umen und diese Mittel zur Verwirklichung Ihres Lebensplans einzusetzen....

Title : Traumleben und Lebenstraum: Erwache zu einem visionären Leben
Author :
Rating :
ISBN : 3867280320
ISBN13 : 978-3867280327
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : KOHA Verlag 10 Oktober 2007
Number of Pages : 386 Pages
File Size : 580 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Traumleben und Lebenstraum: Erwache zu einem visionären Leben Reviews

  • Aglaia Iten
    2018-12-09 02:45

    Dieses Buch handelt nicht etwa um "Traumdeutung" sondern ist vielmehr ein Weg, wie die eigene Intuition, eine andere Art zu denken erlernt werden kann. Ebenso geht es Schritt um Schritt darum, alte Muster und Prägungen aus der Kindheit zu verändern. Ein wertvolles Buch für alle, die bereit sind die eigenen Begrenzungen zu überwinden.

  • konfu
    2018-12-09 05:20

    Traumleben und Lebenstraum ist ein Buch das sehr verständlich geschrieben ist und für eine eigene Traumpraxis sehr gut zu verwenden ist. Catherine Shainberg macht ihre Traumarbeit unabhängig vom nächtlichen Traum, d.h. Es ist möglich mit ihrer Methode entweder das nächtliche Traumgeschehen nachzubearbeiten und so zu ver-arbeiten oder auch alltägliche Geschehnisse oder Störmuster mit der Methode des Visualisierens aufzulösen. Der Punkt dabei ist dass sie über Visualisierungstechniken das Bilderleben anstößt. Man kennt das normalerweise aus geführten Meditationen. Die geführten Meditationen oder auch geführtes Bilderleben bedient sich aber normalerweise einer längeren Geschichte. Dadurch passiert es oft, dass sich der Meditierende die Bilder die er in der Meditation erlebt "zurechtbiegen" kann weil die Führung offensichtlich ist. Catherine Shainberg bedient sich sehr kurzer Sequenzen bei ihren Übungen. Das Bildgebende - oder Traumbewusstsein welches für die Bilder der Visualisierungsübung zuständig ist wird durch die Führung kurz angestossen und damit aktiviert. Dadurch hat der Visualisierende nicht die Möglichkeit sich seine Realität zurechtzubasteln und die Bilder kommen sehr direkt und unvermittelt!Wer sein nächtliches Traumerlebnis nachbearbeiten möchte kann dies durch diese einfachen Übungen machen und ist nicht darauf angewiesen luzide zu träumen.Ausserdem ist es sehr angenehm, da die Symbole die sie benutzt aus dem jüdisch - christlichen Hintergrund kommen, bzw. aus unseren traditionellen westlichen Philosophien oder Sagen. Das macht das Buch - im Gegensatz zu den östlichen Traumyogawerken - für Leser die in dieser Thematik noch weniger bewandert sind sehr verdaulich. Trotzdem ist dieses Buch nicht an eine religiöse Ausrichtung gebunden.Im Wesentlichen ist das Buch eine Anleitung um zu visualisieren und damit ein Werk dass sich den Grundlagen dieser Arbeit sehr offen und erfrischend widmet.

  • S. Chevalier
    2018-12-10 04:29

    Wer es esoterisch mag und wer viel Zeit hat, für den ist dieses Buch sicherlich nicht schlecht.Ich hatte mir das Buch gekauft, weil ich dem von mir geschätzten Buch "Physik der Träume" von F. A. Wolf einen Hinweis auf die Autorin fand. Letztlich enttäuscht mich dieses Buch aber doch ziemlich. Es basiert auf religiösen Mythen (griechische Mythologie, Judentum, Bibel), fast überhaupt nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das Buch ist mir zudem zu sehr nach innen gewandt und damit egoistisch (ständige Nach-Innen-Schau) und zu wenig auf das reale Leben bezogen, vom Inhalt her ist vieles einfach nicht nachvollziehbar. So prophezeit sie Wirkungen auf die enthaltenen Meditations-Übungen, die i. d. R. ausbleiben. Man muss offenbar sehr viel Fantasie mitbringen, um ihr zu folgen... Shainberg geht zudem von Albträumen und Wiederholungsträumen aus, die sie zum Anlass nimmt, eine Art Therapie vorzunehmen - schöne Träume kommen so gut wie gar nicht vor. Ich persönlich möchte meine Träume gar nicht kontrollieren und mein reales Leben nicht verträumen, insofern ist dieses Buch für mich nicht geeignet. Ich werde es weiterreichen.