Read Comanche: Band 1. Red Dust by Greg Online

comanche-band-1-red-dust

John Ford, Howard Hawks und Sergio Leone Fort Apache , Red River oder Spiel mir das Lied vom Tod Die Liste der glorreichen Namen im Western Genre lie e sich beliebig fortf hren und COMANCHE vom Team Greg Hermann Huppen darf hier auf keinen Fall fehlen.Wir legen die gesamte zehnb ndige ra dieses kongenialen Teams neu auf inklusive Klassiker wie Red Dust oder Die W lfe von Wyoming und integrieren zudem noch eine gro e Anzahl an Skizzen und Illustrationen, die in Deutschland bisher nicht ver ffentlicht wurden Die zehnb ndige Serie umfasst au erdem alle Kurzgeschichten und beinhaltet auf jeden Fall auch die verloren gegangenen Seiten zu Roter Himmel ber Laramie Das Warten der letzten 30 Jahre hat endlich ein Ende Nat rlich runden wir diese Collectors Edition wieder mit einem hochwertigen Schuber ab und bereichern die Albenserie durch insgesamt zehn Kunstdrucke In Summe erwartet euch eine einmalige Ausgabe, die es in dieser Form nur bei Splitter gibt...

Title : Comanche: Band 1. Red Dust
Author :
Rating :
ISBN : 9783868690521
ISBN13 : 978-3868690521
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Splitter Verlag Auflage 3 23 September 2009
Number of Pages : 192 Pages
File Size : 892 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Comanche: Band 1. Red Dust Reviews

  • Achim E. Stühler
    2018-12-14 03:51

    John Ford, Howard Hawks und Sergio Leone … »Fort Apache«, »Red River« oder »Spiel mir das Lied vom Tod«… Die Liste der glorreichen Namen im Western-Genre ließe sich beliebig fortführen; und COMANCHE vom Team Greg/ Hermann Huppen darf hier auf keinen Fall fehlen.Der Splitter Verlag legt die gesamte zehnbändige Ära dieses kongenialen Teams neu auf – inklusive Klassiker wie »Red Dust« oder »Die Wölfe von Wyoming«. Hinzu kommen noch eine große Anzahl an Skizzen und Illustrationen, die in Deutschland bisher nicht veröffentlicht wurden. Die zehnbändige Serie umfasst außerdem alle Kurzgeschichten und beinhaltet auf jeden Fall auch die verloren gegangenen Seiten zu »Roter Himmel über Laramie«.Das Warten der letzten 30 Jahre hat endlich ein Ende!Die Western-Serie Comanche wurde 1969 von Greg (Szenarios) und Hermann (Zeichnungen) kreiert. Der Abdruck der ersten achtseitigen Kurzgeschichte mit dem Titel „Red Dust“ erfolgte in dem Comic-Magazin TINTIN.Greg schrieb bis zu seinem Tod im Jahre 1999 vierzehn albenlange Szenarios. Hinzu kommen einige Kurzgeschichten, die in einem Sonderband zusammengefasst worden sind. Für das 15. Abenteuer „Red Dust Express“ konnte er noch 19 Seiten fertig stellen. Das angefangene Szenario wurde von Rodolphe im Auftrag des Verlagshauses Dargaud beendet.Nachfolger von Hermann, der die Bände 1 – 10 und einen Sonderband zeichnerisch umsetzte, wurde 1990 Michel Rouge (Bände 11 – 15).Die Hauptfigur der Serie ist nicht die Eigentümerin der Ranch 666, Comanche, sondern Red Dust, ein Cowboy mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Er ist der klassische Westernheld, wie man ihn aus vielen Filmen und Comics kennt. Seine Herkunft ist unbekannt und er ist äußerst schnell mit dem Schießeisen. Durch das Zusammenleben auf der Ranch wird aus Comanche, Red Dust, Ten Gallons, Toby und Clem eine verschworene Gemeinschaft.Zum Inhalt: Durch Zufall verschlägt es den Cowboy Red Dust nach Greenstone Falls in Wyoming. Dort verdingt er sich bei der mutigen jungen Farmerin Comanche als Vorarbeiter, die ihre Ranch 666 nicht nur gegen Indianer, Viehdiebe und Revolverhelden, sondern auch gegen Machenschaften von Großgrundbesitzern Ende des 19. Jahrhunderts verteidigen muss.Dieser erste Comanche Band enthält die folgenden Kurzgeschichten:• Red Dust• Ten Gallons• Greenstone Falls• Longhorns• Der sinkende Stern• Die eiserne Spur• Erinnerst du dich Kentucky?Außerdem bietet das Album eine Dokumentation zur Entstehung der Serie COMANCHE von Volker Hamann sowie viele erstmalig veröffentlichte Abbildungen.Zur Comanche Collectors Edition gibt es auch wieder einen hochwertigen Schuber und zu jedem Album einen Kunstdruck. Die Splitter-Ausgabe ist ein Schmuckstück für jedes Comic-Regal und für Fans der Serie eine Kaufverpflichtung.

  • Kalle
    2018-12-06 06:15

    Ich erfülle mir einen Jugendtraum. Früher wurde jedes Abenteuer in vier bis fünf Etappen in ZACK veröffentlicht. Nach einiger Zeit erschienen die Folgen in sogenannten Sonderheften. Ich hatte alle. Ein Verwandtern wollte sie "mal lesen". Danach warfen die Hefte verschwunden. Diese Ausgabe kann man nur bei mir zu Hause lesen.

  • Highlightzone
    2018-11-27 02:08

    Die Eröffnung dieser klassischen Westerncomic-Serie lässt an John Fords Filmklassiker “Stagecoach / Höllenfahrt nach Santa Fe“ denken. Ein einsamer Cowboy ohne Pferd hebt sein Gewehr um eine Postkutsche zu stoppen. Hierbei handelt es sich um einen gewissen Red Dust, der die Hauptrolle in dieser Serie spielt, obwohl diese eigentlich nach einer jungen Dame benannt ist, die trotz aller Angriffe und Intrigen durch rücksichtlose Spekulanten ihre Triple Six Ranch unbeirrt weiter betreibt: “Comanche“.Der ab 1969 in sechs Kapiteln im frankobelgischen Comicmagazin Tintin veröffentlichte Auftakt dieser Serie, gehört zum Besten was der Western-Comic - ja sogar das komplette Genre - zu bieten hat. Der Texter Greg (Michel Régnier), der auch als Zeichner der Serie “Albert Enzian“ bekannt ist, zeigt sich hier als versierter Kenner jener immer wieder gerne goutierten Geschichten vom Kampf um Gerechtigkeit in einer Welt mit dem Faustrecht als Gesetz. Mindestens ebenso wichtig ist der Beitrag des Zeichners Hermann (Huppen), der es wie wohl kein anderer europäischer Comickünstler versteht Geschichten ganz ohne erläuternde Texte nur durch seine kraftvollen Bilder in Szene zu setzen. Nicht ohne sind zudem auch noch die nicht immer naturrealistischen oftmals erstaunlich poppigen Farben.“Comanche“ erschien in Deutschland zunächst im Comicmagazin "Zack", dann in der Ehapa-Kiosk-Album-Reihe “Die großen Edelwestern“ und anschließen auch noch Anfang der 90er Jahre bei Carlsen. Der Splitter Verlag hat sich ab 2009 bei der Neuveröffentlichung der zehn von Hermann (und der fünf danach von Michel Rouge) gezeichneten “Comanche“-Alben mächtig ins Zeug gelegt Die Geschichten wurden neu übersetzt und originalgetreu (mit Hermann-Schrift) gelettert. Als Bonus gibt es noch “Comanche“-Kurzgeschichten sowie von Volker Hamann (“Reddition“) betreute und reich illustrierte Hintergrundberichte. So macht die Wiederbegegnung mit Comanche, Red Dust, Ten Gallons & Co. großen Spaß!