Read Technische Analyse: Schwager on Futures by Jack D. Schwager Online

technische-analyse-schwager-on-futures

ber den Autor und weitere Mitwirkende Schwager, Jack D in Deutschland bekannt durch seine renomierten Publikationen, gilt als einer der wichtigsten und angesehensten Investmentpers nlichkeiten unserer Zeit Er gr ndete Wizard Trading , eine Verm gensverwaltung, mit der er methodische und computerbasierte Handelssysteme entwickelt und die zur Zeit ber 75 Millionen Dollar verwaltet Er war lange Zeit Direktor des Futures Research und Trading Strategy bei Prudential Securities Inc Er hatte hnliche Positionen bei Paine Webber und Smith Barney inne und blickt auf eine 22 j hrige Erfahrung als Chef in Research Abteilungen zur ck Jack Schwager ist Autor der vielbeachteten Reihe Schwager on Futures mit den B chern Technische Analyse und Fundamentale Analyse und den Bestsellern Market Wizards und The New Market Wizards , die zu den am meisten verkauften Finanzb chern aller Zeiten geh ren Er schreibt f r zahlreiche anerkannte Zeitungen und Zeitschriften, wie The New York Times und Forbes Au erdem ist Jack Schwager ein gefragter Redner, denn mit seinen Vortr gen deckt er die ganze Palette des analytischen Bereichs ab, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Themen wie Methoden des erfolgreichen Tradings , Technische Analyse sowie Entwicklung und Auswertung von Handeslssystemen....

Title : Technische Analyse: Schwager on Futures
Author :
Rating :
ISBN : 3932114035
ISBN13 : 978-3932114038
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : FinanzBuch Verlag Auflage 5 Auflage 2005 30 Mai 2005
Number of Pages : 205 Pages
File Size : 578 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Technische Analyse: Schwager on Futures Reviews

  • Hofi
    2018-10-31 23:30

    hm, wer sich durch dieses Wirkich sehr umfangreiche und in die tiefe gehende Fachbuch für technische Analysen " beisst", hat aus meiner Sicht in Kombination mit dem richtigen Riecher für gute Geschäfte die beste Voraussetzungen, in dem Haifischbecken Börse zu bestehen.Klare Empfehlung von mir :)

  • None
    2018-10-25 01:26

    Abgesehen von den inhaltlichen Mängeln wie z.B. kein Bezug der Chart-Formationen auf das jeweilige Umsatzvolumen, ist die Übersetzung nur als ausgesprochen lieblos zu bezeichnen. In den massenweise enthaltenen Charts und Tabellen wurden die englischen Erläuterungen beibehalten, während im Text die deutschen Übersetzungen verwendet werden. (Für des Englischen Unkundige sicher ein Problem).Dann gibt es da auch noch richtige Übersetzungsfehler wie z.B.:'Tag mit großer Kursspanne. Ein Tag, an dem die Volatilitätsratio (VR) größer als k ist (z.B. k=2.0). Die VR ist gleich der heutigen echten Kursspanne, geteilt durch die echte Kursspanne der letzten n-Tage (z.B. n=15).'Was bitte ist eine Schwankungsintensitätsvernunft (Volatilitätsratio)? Gemeint ist sicherlich das Volatilitätsverhältnis (engl. volatility ratio).Die Bedeutung von 'k' herauszufinden bleibt, ebenso wie die Erkenntnis warum k in diesem Fall 2 sein soll, dem Leser überlassen.Desweiteren ist die Platzierung der Charts nicht besonders glücklich. Es ist schon etwas lästig, wenn man zum Betrachten der im Text angesprochenen Charts jedesmal 1 bis 2 Seiten vorblätten muß.Als Zumutung empfinde ich die auf der Seite 336, also mitten im Buch enthaltene Werbung, die man ohne Verlust zweier Tabellen auf Seite 335 noch nicht einmal aus dem Buch entfernen kann.Das Preis/Leistungsverhältis ist bei diesem Werk wohl etwas aus dem Geichgewicht geraten.

  • kunigunde
    2018-10-21 17:42

    Zum Buch kann ich leider inhaltlich nichts sagen. Habe es für jemanden gekauft. Der Empfänger ist sehr zufrieden mit dem Buch.

  • W. Lüönd
    2018-10-25 23:25

    Das Buch wurde 1995 geschrieben, zu einer Zeit also, wo es viele der heute erhältlichen Tradingbücher noch gar nicht gab. Natürlich bin ich froh, dass der Markt für Tradingbücher inzwischen eine gewisse Breite aufweist, und dass sich einige Titel erst noch auf den deutschen Markt beziehen. Aber viele dieser Bücher gäbe es ohne das Standardwerk von Schwager möglicherweise gar nicht.Das Buch vermittelt auf 850 Seiten einen umfassenden Ueberblick über die technische Analyse. Wie bei vielen amerikanischen Büchern werden dabei Balkencharts verwendet, anstelle der bei uns eher gebräulichen Kerzencharts. Ob die Charts aus der Mitte der 90er Jahre stammen, oder top aktuell sind, spielt eigentlich keine Rolle. Gemäss der Idee der Charttechnik verhalten sich die Marktteilnehmer bei typischen Situationen (Euphorie, Panik, Orientierungslosigkeit) nämlich immer gleich. Dafür kritisiere ich die Wahl der verwendeten Märkte. Schwager gebraucht in diesem Buch ausschliesslich Futures von Indices, oft von Aktien- oder Währungen. Aber auch von Rohstoffen. Natürlich ist das menschliche Verhalten - und somit der Kursverlauf - auch auf die Rohstoffmärkte übertragbar. Nur gibt es ganz enge und spezielle Märkte, beispielsweise bei Kaffee und Zucker, wo sich ein Index schon mal in einem halben Jahr verdreifacht. Von daher sind die charttechnischen Erkenntnisse der Rohstoffmärkte meines Erachtens nur bedingt auf die heimischen Aktienmärkte übertragbar.Was mir am Buch gefällt, ist der flüssige und unaufgeregte Schreibstil des Autors. Es wird nicht andauernd von 1000% Gewinnchancen geschrieben, wie in vielen der heute ebenfalls erhältlichen Werke. Vielmehr werden Charts behandelt. Und das in grosser Zahl. Diese sind eher nüchtern gestaltet. Ausser im Kapitel, wo es um die Oszillatoren geht und diese natürlich in den Charts ebenfalls erscheinen, ist in den Charts nur der Kursverlauf zu sehen. Das hat durchaus seine Berechtigung. Schliesslich geht nichts über den reinen Preistrend. Alle möglichen Hilfslinien - gleitende Durchschnitte, Volumen, Oszillatoren u.a. - unterstützen den Kauf/Verkaufsentscheid ja nur. Ausschlaggebend ist schlussendlich aber immer nur der Kurs. Eine gute Idee finde ich den grossen Uebungsteil in der Mitte des Buches, wo auf insgesamt mehr als 100 Seiten Chartbeispiele aufgeführt sind. Auf der einen Seite ist eine Kaufsituation geschildert. Der Leser kann sich selber eine Meinung bilden, ob er eingestiegen wäre oder nicht. Blättert man um, ist auf der folgenden Seite dargestellt, ob der Trade dann profitabel war.Das Buch richtet sich vor allem an langfristig orientierte Trader. Die ganzen Charts und Ausführungen sind auf eine Haltedauer von mehreren Wochen ausgerichtet. Da die meisten Leser wohl mit den heutigen Hebelzertifikaten, CFD, Mini Futures u.ä. handeln dürften, wo die Haltefristen meistens kürzer sind, muss das Kurzfristtrading in anderer einschlägiger Literatur nachgelesen werden.Neben dem bereits erwähnten integrierten "Lehrbuch" haben mir besonders gut gefallen die konkreten Anleitungen zum Pyramidieren (sukzessives Erhöhen der Position unter gewissen Bedingungen)sowie über die Zyklenanalyse. Beide Themen werden in anderen Tradingbüchern wenig bis gar nicht behandelt. Ebenfalls angesprochen haben mich die kritischen Gedanken zu mechanischen Handelssystemen. Gemäss Schwager arbeiten diese nur in der Theorie profitabel. Selbst ein Profi seines Kalibers hat von diesem Instrument wieder Abstand genommen.In den letzten beiden Kapiteln fasst Schwager sein langes Tradingwissen zusammen und formuliert in konzentrierter Form viele nützliche Ratschläge und Tradingregeln. Auch hier ist er ausführlicher und konkreter als die Tipps, die in in anderen Büchern auch schon gelesen habe. Alleine diese beiden Kapitel sind den Kaufpreise des Buches wert.

  • None
    2018-11-16 22:16

    Schwagers Buch über technische Analyse bildet eine Ausnahme im Gegensatz zu den sonst üblich so trockenen und zäh geschriebenen Büchern zu diesem Thema. Nicht nur, weil Schwagers Buch mehr ist als eine reine Beschreibung von Chartformationen oder Indikatoren. Sondern gerade deshalb, weil Schwager dem Thema Chartanalyse in der Praixs einen breiten Raum bietet. Hier werden unterschiedliche Chartformationen dargestellt, diskutiert und der Leser wird ermutigt, sich ein eigenes Urteil zu bilden. Für meinen Geschmack hätte lediglich der Teil zur Candlestick-Analyse ausführlicher sein können. Nichts desto Trotz ist dieses Buch ein klare Kauf und hat das Zeug zum Standardwerk, wenn es das nicht schon lange ist.