Read Auswandern. Steuergünstige Länder und Steuerhöllen. by Bernard Koch Online

auswandern-steuergnstige-lnder-und-steuerhllen

Nicht erst seit heute beklagen sich viele Rentner, dass sie mit ihrer Rente in Deutschland oder der Schweiz kaum mehr auskommen Die Miete ist zu hoch, die Lebenshaltungskosten sowieso Dazu kommen die Heizkosten, die jedes Jahr hher zu Buche schlagen Die Dunkelheit whrend des Winters schlgt zudem vielen Menschen aufs Gemt So denkt man rasch ans Auswandern Das muss aber gut durchdacht sein In Thailand geht es sogar ohne Einkommenssteuern, wenn man es richtig macht Erfahren sie alles ber die gngigen Ausreiseziele, auch solche die sich in Europa befinden und die sich steuerlich leider verschlechtert haben Spanien und Frankreich....

Title : Auswandern. Steuergünstige Länder und Steuerhöllen.
Author :
Rating :
ISBN : B00CXRLP5W
ISBN13 : -
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Lese Service Verlag 20 Februar 2014
Number of Pages : 402 Pages
File Size : 780 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Auswandern. Steuergünstige Länder und Steuerhöllen. Reviews

  • Hofer
    2018-12-09 02:39

    Das Buch zeigt mit vielen praktischen Beispielen, dass im Ausland wesentlich mehr Risiken lauern als allgemein angenommen! Besonders der Immobilienerwerb im Ausland ist riskant, kennt man meist die ganzen Vorschriften und Gesetze nicht! Man kann von diesem Buch nicht erwarten, dass es umfassend über das Thema informiert! So wird das sehr komplexe internationale Steuerrecht leicht verständlich angesprochen. Auch die ausgewählten Länder sind nur exemplarisch, hat doch jedes Land seine Vor- und Nachteile aus der Sicht eines Auswanderers.

  • Chief
    2018-12-05 07:02

    Das Buch ist aus der Perspektive der Schweiz geschrieben. Das wäre an sich kein großes Problem, aber man sollte es zumindest wissen.Viele schlimmer ist: Das Buch ist praktisch wertlos, weil ihm offenkundig kein fundiertes Wissen zu Grunde liegt. Obwohl es um komplizierte (vorwiegend: steuer-)rechtliche Fragen geht, wird in dem gesamten Werk keine einzige Norm genannt oder inhaltlich dargestellt. Rechtliche Ausführungen klingen äußerst laienhaft formuliert. Jede Information erweckt den Eindruck, als habe man sie einem Zeitungsartikel oder einer privaten Internetseite entnommen - mit den naheliegenden Fehlerquellen. Eine Darstellungssystematik ist nicht erkennbar. Zu dem einen Land liest man zwei Sätze, zu dem anderen viele Seiten. Es sind auch nicht in Bezug auf jedes Land die gleichen Themen behandelt, so dass man irgendetwas vergleichen könnte. Nachprüfbar ist nichts, da neben Rechtsnormen natürlich auch jegliche sonstigen Quellenangaben fehlen. Aber dafür erhält man hinweise, dass man sich in manchem Land mit dem Polizeichef gut stellen soll etc.Es gibt einen einzigen Aspekt - eine in Ansätzen dargestellte Entscheidung des Bundesgerichtshofs -, den ich inhaltlich beurteilen kann. Die Entscheidung ist (bedauerlich, aber) offenkundig richtig. Nur der Verfasser hält sie aus laienhafter Empörung für offenkundig falsch. Ich vermute, dass der Rest des Textes ähnlich "fundiert" ist.Fazit: Wer auf Grundlage dieses Buches Entscheidungen von erheblicher wirtschaftlicher Tragweite trifft, dem ist nicht mehr zu helfen.p. s.: Mittendrin belästigt der Autor den Leser dann noch ohne erkennbaren Zusammenhang zum sonstigen Inhalt des Buches mit seiner persönlichen Meinung zur "Richtigkeit" von Sprache.

  • Michael Behr
    2018-12-19 04:53

    Vor du ins Ausland gehst, solltest du erst mal richtig deutsch sprechen und schreiben lernen. Vielleicht klappt es dann auch mit dem Bücher schreiben.