Read Ein Mann namens Ove by Fredrik Backman Online

ein-mann-namens-ove

Ove ist der Nachbar aus der H lle Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, r umt Fahrr der an ihren Platz und pr ft die M lltrennung Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein viel zu gro es Herz und eine ber hrende Geschichte Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr in seinem Leben Doch als nebenan eine junge Familie einzieht, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet, beginnt eine so komische wie herzerw rmende Geschichte ber Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich z hlt im Leben 2012 2014 Die Originalausgabe erschien unter dem Titel En man som heter Ove im Bokf rlaget Forum, Stockholm Fredrik Backman F r die deutschsprachige Ausgabe Erschienen bei FISCHER Kr ger S Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main Aus dem Schwedischen von Stefanie Werner P 2014 Argon Verlag GmbH EIN FILM VON Hannes Holm ROLF LASSG RD BAHAR PARIS FILIP BERG IDA ENGVOLL CHATARINA LARSSON B RJE LUNDBERG KLAS WILJERG RD SIMON EDENROTH POYAN KARIMI JOHAN WIDERBERG STEFAN G DICKE drehbuch HANNES HOLM FREDRIK BACKMAN kamera G RAN HALLBERG fsf ausstattung JAN OLOF GREN kost me CAMILLA OLAI LINDBLOM EVA VON BAHR LOVE LARSON KAROLINA HEIMBURG schnitt FREDRIK MORHEDEN FREDRIK WIKSTR M NICASTRO und MICHAEL HJORTH produzenten ANNICA BELLANDER und NICKLAS WIKSTR M NICASTRO regie HANNES HOLM produziert von tre v nner produktion eine co produktion von film i v st, svt, nordisk film, nordsvensk filmunderh llning, fantefilm fiksjon a s mit unterst tzung von svenska filminstitutet, nordisk film tv fond und norska filminstitutet Cover2016 CONCORDE FILMVERLEIH...

Title : Ein Mann namens Ove
Author :
Rating :
ISBN : B00LPR3VP8
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch, Deutsch
Publisher : Argon Verlag
Number of Pages : 494 Pages
File Size : 865 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ein Mann namens Ove Reviews

  • Esther
    2018-11-09 19:25

    ... bewirkt ein unkontrolliertes Zucken mit den Augen bei Menschen, die gerade mit Ove Svensson zu tun bekommen. Denn Ove ist der Inbegriff eines Grießgrams. Er mag die Menschen nicht und ihn mag auch keiner. Und seit seine Frau Sonja, der einzige Mensch, den er sein Leben lang aus tiefstem Herzen geliebt hat, auch noch vor ihm gestorben war, gibt es für ihn nichts anderes, als sich schnellst möglich selbst aus der Welt zu schaffen. Doch niemals hat er genügend Ruhe dazu. Seit die schwangere Ausländerin Parvaneh mit dem Trottel Patrick und den beiden Mädchen in die Siedlung gezogen waren, brach das Chaos über Oves Lebensherbst herein. Denn die schwangere Ausländerin hat ihm ihr Leben aufgedrängt, ihm Safranreis geschickt und ihn genötigt, in der Notaufnahme auf die Mädchen aufzupassen. Dass sie nicht Autofahren kann war die eine Sache, dass aber der Trottel mit dem Anhänger in Oves Zaun gefahren war, schlägt dem Fass den Boden aus."Die schlimmsten drei Worte auf der ganzen Welt für Ove seien, 'Batterien nicht enthalten'." Pos475Dabei sind Parvaneh und ihre Familie das Beste, was Ove seit Sonjas Tod passiert war. Nach und nach bezwingt er seinen Gram und lässt sich ein Stück weit auf die Gesellschaft in seinem Umfeld ein, er nimmt das halb erfrorenen Katzenvieh zu sich - immerhin widerspricht es nicht - hilft einem jungen Homosexuellen aus einer familiären Krise und versöhnt sich mit Rune, seinem einzige Freund und bittersten Feind."Rune sagt nur wenig, Ove seinerseits fast nichts." Pos 2962Ove ist ein Pedant. Seine Werte lesen sich wie die Gebrauchsanweisung für einen Kühlschrank und doch ist Ove ein Mensch mit sehr ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn, mit großer Courage und Integrität. Davon erfahren wir immer zwischendurch. Von den Häusern, die er gebaut hat, von den Menschen, die er aus brennenden Häusern gerettet hatte, während das seine abbrannte, ...„Männer sind, was sie sind, weil sie Dinge tun. Nicht weil sie Dinge sagen.“ Pos. 1066 ...von den vielen mechanischen Dingen, die er repariert hat, davon, wie er Sonja kennen gelernt hat und was danach kam. Und all das hat ihn zu dem gemacht der er heute ist, ein alter Pedant, der die Welt mit Regelwerken und Schildern beschreibt."Er war ein Mann aus Schwarz und Weiß. Und sie war Farbe. All seine Farbe." Pos529Der Roman ist ein Feuerwerk aus Lachen und Weinen. Er ist unfassbar komisch und herzerweichend traurig. Die additive Erzählweise mit strukturiert aufeinanderfolgenden Episoden hat sich 'oveesk' an die ausgeprägten Charakterzüge des Protagonisten angelehnt, schwarz auf weiß auf schwarz auf weiß. Und die Vergleiche, denen sich Ove bedient, um seine Wahrnehmung zu erklären sind einfach so unbeschreiblich vorstellbar wie etwa: "Ove betrachtet das Buch, als ob es ihm gerade einen Kettenbrief geschickt und ..." Pos. 1627 oder "Ove nickt voller Verständnis, wie ein Krimineller, der einem anderen Kriminellen gerade mitteilt, dass ihre Leitung abgehört wird." Pos. 4189Der Roman ist einer der besten Romane mit dem Attribut Unterhaltungsliteratur. Packend erzählt, eine berührende Lebens- und Liebesgeschichte mit so tiefgründig komischer Boshaftigkeit, das mir das Lachen im Hals steckenbleibt.Wer hat noch nicht? Wer will noch mal?

  • Commanda
    2018-11-10 19:07

    Habe dieses Buch im Urlaub gelesen und laut für mich allein gelacht. Allerdings nicht gleich zu Anfang, da könnte man den Eindruck gewinnen, es sei eine trübsinnige Geschichte.Fehleinschätzung- dieses Buch ist für jeden eine Bereicherung - ist es doch mitten aus dem Leben. Und keine Angst: es zieht Dich nicht herunter, im Gegenteil, es macht ein richtig schönes Gefühl im Bauch, wenn man es ausgelesen hat und auch, wenn man später noch einmal darüber nachdenkt.Ich habe es nun auch erneut gekauft und verschenkt.

  • Nici S.
    2018-10-21 15:29

    Ja, Schweden können nicht nur spannende Thriller. Das muss ich nach dieser vergnüglich-traurigen Urlaubslektüre mit Tiefgang wirklich zugeben.Mein Gemütszustand wechselte von Kapitel zu Kapitel von "himmelhoch jauchzend" zu "zu Tode betrübt" und wieder zurück...Oves Charakterisierung war für mich zum Brüllen komisch, weil ich viele Oves kenne und auch ein bisschen Ove in mir steckt. Mit dem Unterschied vielleicht, dass ich im Morgengrauen keine Kontrolltouren durch das Viertel unternehme, um zu prüfen, ob irgendwo eingebrochen wurde und ob die Fahrräder ordentlich im Schuppen verwahrt sind. :-)Ove ist mir im Laufe des Buches sehr ans Herz gewachsen - mit all seinen Schrullen und kuriosen Verhaltensweisen.Sagte ich kurios? Ja, das sind sie zumindest auf den ersten Blick. Der Roman bietet aber auch einen Blick hinter die Kulissen in Form von passend eingestreuten Rückblenden. Wie ist Ove zu dem Menschen geworden, der er ist?Wie hat sich sein Verhalten im Laufe der Jahre geändert?Unter Anderem haben sicherlich ein Autounfall mit schweren Folgen und der frühe Verlust seiner geliebten Sonja ihren Teil dazu beigetragen.Dennoch schaffen es seine Nachbarn, sich immer wieder "unmöglich" anzustellen und seine Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen.Und so kommt es, dass Ove seine Selbstmordversuche nie in die Tat umsetzen kann und Teil der Gemeinschaft wird.Bis... zum unvermeidbaren, sehr traurigen und doch versöhnlichen Ende.Fazit:Der Roman ist einerseits zum Brüllen komisch, andererseits aber auch tief traurig. Er lebt von der Ambivalenz des Protagonisten und der wunderbar klaren, einfachen Sprache, die versucht, Oves Gedanken einzufangen.Ein wunderbares Buch für alle, die schrägen Humor mit Tiefgang lieben!

  • LieutenantRizze
    2018-10-21 16:32

    "Ein Mann namens Ove" von Fredrik Backman ist eine sehr unterhaltsame Lektüre für zwischendurch.Man taucht in die ruppige und griesgrämige Persönlichkeit von Ove, einem Volvo fahrendem Auslaufmodell, ein. Ove ist dabei wie der Nachbar von neben an, der jegliche Aktivitäten auf seiner Straße aus dem Fenster heraus beobachtet. Auf unterhaltsame Art und Weise bringt Backmann einem die verschroben sympathische Art des überkorrekten Ove näher. Im Laufe des Buches wird man neben des aktuellen Geschehens immer wieder in alte Zeiten des Rentners zurück geführt, um der Person Ove und den tragischen Ereignissen um ihn herum näher zu kommen. Alles in allem ein wirklich gut gelungener Roman zum Zeitvertreib, der leider aufgrund seiner Thematik sich den Vergleich zum Hundertjährigen gefallen lassen muss. Ove hält dabei jedoch gut mit, ist nur etwas mehr auf dem Teppich geblieben und vielleicht erkennt man den ein oder anderen näheren Verwandten in dieser Figur wieder.Kleiner Tipp: Das Buch eignet sich auch hervorragend zum Vorlesen für lesefaule Erwachsene oder auch ältere Kinder. :)