Read Tochter des Flusses by Dana Graham Online

tochter-des-flusses

Eine unglaubliche Gabe Eine gefhrliche Liebe Eine Wahrheit, grer als die Legende.Durch einen Piratenberfall zur Waise geworden, kommt Leana in die Obhut des Landgrafen, der sie wie eine eigene Tochter grozieht Als er sie Jahre spter jedoch gegen ihren Willen in ein Kloster schicken will, flieht Leana vom Hof In den Ruinen einer legendenumwitterten Wasserburg trifft sie auf einen Fremden, der sie vom ersten Moment an fasziniert Jargo, ein Mann aus dem mysterisen Flussvolk Doch die Begegnung ist kein Zufall Alte Geheimnisse fhren Jargo in die Wasserburg Geheimnisse, die untrennbar mit Leanas Schicksal verwoben sind An Jargos Seite kommt Leana ihrer wahren Herkunft auf die Spur und beginnt zu kmpfen Nicht nur gegen finstere Mchte und ein Geflecht aus Lgen und Hass, sondern auch fr ihre Liebe zu Jargo Romantic Fantasy...

Title : Tochter des Flusses
Author :
Rating :
ISBN : B01IPY7R80
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 465 Pages
File Size : 765 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Tochter des Flusses Reviews

  • Olga
    2019-06-20 05:22

    da ich bereits etliche bücher von der autorin gelesen habe, war dieses natürlich ein "muss"... leider reichte es in meinen augen nicht an die anderen fantasygeschichten heran wie z.b. "der kuß des zentauren" oder "die greystone-saga". ich wurde mit den protagonisten nicht so richtig warm. diese mißverständnisse zwischen den leana und jargo bzw. die sturheit der beiden ging mir manchmal ein bisschen auf den "keks". und dann der schluß. irgendwie passte das nicht ganz zu dem gesamten inhalt. trotz allem vergebe ich 4 von 5 sternchen, weil der schreibstil der autorin flüssig ist und es im großen und ganzen doch eine recht interessante fantasy-geschichte - ich erwähne nur "flussmenschen" - ist.wer fan von dana graham ist, sollte sich diese geschichte nicht entgehen lassen.

  • Kayaka
    2019-07-08 11:00

    Das zweite Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es hat mir noch besser gefallen als "Der Kuss des Zentauren".Durch einen Piratenüberfall zur Waise geworden, kommt Leana in die Obhut des Landgrafen, der sie wie eine eigene Tochter großzieht. Als er sie Jahre später jedoch gegen ihren Willen in ein Kloster schicken will, flieht Leana vom Hof. In den Ruinen einer legendenumwitterten Wasserburg trifft sie auf einen Fremden, der sie vom ersten Moment an fasziniert: Jargo, ein Mann aus dem mysteriösen Flussvolk. Doch die Begegnung ist kein Zufall. Alte Geheimnisse führen Jargo in die Wasserburg – Geheimnisse, die untrennbar mit Leanas Schicksal verwoben sind.An Jargos Seite kommt Leana ihrer wahren Herkunft auf die Spur und beginnt zu kämpfen: Nicht nur gegen finstere Mächte und ein Geflecht aus Lügen und Hass, sondern auch für ihre Liebe zu Jargo … (Buchbeschreibung)Mir hat einerseits die Schreibweise und andererseits die Story selbst gut gefallen. Flüssig geschrieben und nicht zu vorhersehbar. Einzig Jargos Gutgläubigkeit war ab einem gewissen Zeitpunkt etwas unglaubwürdig, aber darüber kann man hinweg sehen ;-)Das Buch ist in sich abgeschlossen.5 Sterne *****

  • Tobias Liebert
    2019-07-06 07:25

    Die Waise Leana, die seit einem Piratenüberfall, von dem Landgrafen der Region aufgezogen wird, flieht am Tag Vermählung des Sohnes des Grafen mit der Adligen Irma. Der Graf hat während der Feier verkündet, dass Leana in ein weit entferntes Kloster gehen soll. Ein Schock für sie. Auf der Ruine der Wasserburg versucht sie zur Ruhe zukommen. Auf der Burg lernt sie Jargo, einen Mann vom Flussvolk, kennen. Am Anfang können sich die Beiden nicht leiden, aber ihre Schicksaale sind eng miteinander verknüpft.Die Geschichte ist mäßig spannend, aber romantisch, was ich bei Romantic Fantasy erwarte, habe ich nicht gefunden. Es gibt eine Liebesgeschichte aber diese ist überhaupt nicht romantisch. Mit den Personen der Geschichte konnte ich micht nicht identifizieren oder anfreunden.

  • Mrs Lefroy
    2019-07-07 06:01

    Mit "Tochter des Flusses" ist Dana Graham erneut ein wunderbar romantischer Fantasyroman gelungen, den ich mit viel Freude gelesen habe. Ich bin immer wieder überrascht, mit welchen Einfällen sie eine phantastische Welt heraufbeschwört, die einem völlig real erscheint. Die Liebe zwischen Leana und Jargo hat mich sehr berührt, die sinnlichen Beschreibungen des Flusses verzaubert. Wenn die beiden Helden im Tjer schwimmen, lässt einen das alles andere als kalt und beschwört eine Wasserwelt herauf, von der ich gerne noch viel mehr gelesen hätte. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die durchweg spannend zu lesen ist und überraschende Wendungen bereit hält.

  • Gabriele
    2019-07-04 10:08

    Ein interessantes in sich abgeschlossenes Buch, das mich neugierig hindurch führte. Ist mal was anderes und schlüssig geschrieben. Kann es durchaus empfehlen.

  • Therapeutikum
    2019-06-19 05:19

    Ich habe schon alle Bücher der Autorin Dana Graham gelesen und auch Ihr "neustes" Werk verzauberte mich wieder.Daher klare Lese-Empfehlung!Danke liebe Dana!

  • Su
    2019-07-14 07:59

    Aufregend, einfühlsam! Dieses Buch sollte jeder lesen, der Wasser und Schwimmen liebt! Eine schöne Liebesgeschichte. Fantasievoll und spannend . Toll!

  • Heike Kraus
    2019-07-05 06:56

    Bis jetzt habe ich alles Bücher von Dana Graham gelesen, auch dieses Buch ist wieder ein klasse Buch. Ich bin immer traurig wenn die letzte Seite gelesen ist.