Read Gesegneter Dreier (Die Wölfe von Gardwich 1) by Jane Wallace-Knight Online

gesegneter-dreier-die-wlfe-von-gardwich-1

Sam Reed ist schon von Geburt an anders Diese Tatsache hat er schon immer gewusst und versucht, sie zu verbergen Als Baby wurde er im Stich gelassen und fhlt sich seither immer fehl am Platz, denn er wei nicht, wo er herkommt, oder warum er die Dinge tun kann, zu denen er fhig ist Jackson Harcourt frchtet sich schon lange vor dem Tag, an dem er seinem Gefhrten begegnen wird Von seinem Geburtsrudel verstoen, hat er die Verantwortung fr ein Rudel voller Ausgestoener und Sonderlinge bernommen, die alle nach Zusammengehrigkeit suchen Vor fnfzig Jahren ist Jackson einem siebenhundert Jahre alten Vampir namens Alek begegnet, und zusammen haben sie kein Rudel, sondern eine Familie aufgebaut Als das Schicksal dafr sorgt, dass Jackson seinen wahren Gefhrten Sam trifft, fhlt sich Aleks uraltes Herz an, als wrde es letztendlich in zu viele Stcke zerspringen, um je wieder ganz zu sein Aber whrend Alek sich auf das Schlimmste vorbereitet, fragt er sich, ob das Schicksal nicht manchmal vielleicht doch sehr seltsame Wege geht.Ein homoerotischer Liebesroman fr Erwachsene mit explizitem Inhalt Jeder Band dieser Reihe geht auf die romantische Beziehung eines anderen Paares ein Um die gesamte Handlung sowie die Geschichte aller Figuren zu erfahren, empfiehlt es sich, alle Bnde in der Reihenfolge ihres Erscheinens zu lesen Inhalt entspricht ca 230 Taschenbuchseiten....

Title : Gesegneter Dreier (Die Wölfe von Gardwich 1)
Author :
Rating :
ISBN : B07DPMD8XQ
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Me and the Muse Publishing 22 Juni 2018
Number of Pages : 376 Pages
File Size : 981 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gesegneter Dreier (Die Wölfe von Gardwich 1) Reviews

  • Sabrina´s Welt der Bücher
    2018-12-09 02:37

    Jackson, Alpha eines Rudels voller Ausgestoßener, ist seit 50 Jahren mit dem Vampir Alek zusammen. Jedoch weiß er, das irgendwann sein Gefährte vor ihm stehen wird und die Frage dann auftaucht, was nun? Jetzt ist es soweit und Sam, sein Gefährte, steht praktisch vor seiner Tür und stellt die Beiden vor einer schweren Prüfung...Ich muss ja sagen, am Anfang ging das alles verdammt schnell. Sam hinterfragt nicht wirklich viel. Er akzeptiert die Gefährten- Sache und das es Vampire und Werwölfe gibt, nimmt er einfach mal so hin. sie steigen auch gleich zusammen ins Bett. Alle drei. Da dachte ich mir: Wenn das jetzt so weiter geht, braucht man die Geschichte ja nicht mehr lesen, die drei sind ja schon zusammen.Allerdings kommt dann noch etwas Schwung rein: Sams Vergangenheit ist ein Thema und auch ein anders Problem tut sich auf. Dadurch wird es dann doch noch eine spannende Geschichte, die sich zu lesen lohnt. Das Ende ist recht offen, so dass ich sehr gespannt bin auf den zweiten Teil.

  • Sam # Der BücherTempel
    2018-11-24 19:25

    Zunächst erstmal: junge junge, diese Geschichte wird echt schnell erzählt und liest sich super schnell weg. Holla die Waldfee. Ich habe schon viele Kurzgeschichten gelesen, aber in keiner dieser Geschichten war man so schnell involviert wie hier bzw. hatte man nicht das Gefühl schon nach Kapitel eines alles zu wissen.Es war definitiv mal was anderes und es hat mich positiv überrascht. Nicht so ein ewiges herum Gequatsche um den heißen Brei.Worum geht es:Jackson ist ein Werwolf und der Alpha seines Rudels. Das Rudel besteht vor allem aus Mitgliedern, die von ihren eigentlichen Rudeln aus verschiedenen Gründen verstoßen worden sind. Vor mehr als fünfzig Jahren traf Jackson auf seinen jetzigen Geliebten und Gefährten Alek. Ein Russe, der bereits seit fast tausend Jahren lebt und ein Vampir ist. Beide wissen, dass Alek eigentlich nicht Jacksons richtiger Gefährte ist und es passieren kann, dass der Werwolf-Alpha jederzeit seinen wahren Gefährten trifft.Da sie nicht altern, zieht das komplette Rudel etwa alle 15Jahre um. So auch diesmal. Sie ziehen nach Gardwich und es kommt, wie es kommen muss. Jackson trifft seinen wahren Gefährten. Und das ist Sam Reed. Sam ist aber nicht einfach nur ein Mensch. Tief in seinem Inneren weiß er, dass er anders ist, kann aber nicht genau greifen, was es ist und glaubt nicht wirklich daran. Glaubt einfach nicht an das Übernatürliche. Er wird eines Besseren belehrt, als er Jackson und Alek kennenlernt. Denn diese weihen ihn ein und es stellt sich heraus, dass er zur Hälfte ein Engel ist.Für die drei beginnt eine aufregende Zeit, in der sie sich an einander gewöhnen müssen und lernen müssen, nun eine Beziehung zu dritt zu führen.Durch ein tragisches Ereignis muss Alek allerdings eine schwierige Entscheidung treffen und das Leben von Sam ändert sich noch einmal dramatisch.Die Geschichte wird - wenn ich es richtig aufgefasst habe - immer mal wieder von allen dreien Protagonisten erzählt. Hauptsächlich jedoch von Sam.Wie bereits erwähnt, entwickelt sich alles unglaublich schnell und man ist auch unglaublich schnell in der Geschichte drin. Der Schreibstill ist flüssig und die Handlung nachvollziehbar. Das Buch fesselt einen regelrecht und man möchte immer wissen, wie es weitergeht. Unterstützt wird die Lovestory von der einen oder anderen unglaublich heißen erotischen Szene.Trotz der "Kürze" der Geschichte bleiben die Gefühle nicht auf der Strecke. Natürlich wäre es schön gewesen, wenn es weiter ausgeführt worden wäre, wie sich Alek und Jackson kennengelernt haben oder wenn man auch mal nur die zwei in Aktion erlebt hätte. Man hätte das Buch definitiv noch etwas mehr ausbauen können.Einen Kritikpunkt habe ich allerdings noch und dafür gibt es auch einen Stern Abzug. Das Ende ist doof. Es ist irgendwie offen. Ich hoffe, dass im Band zwei weitererzählt wird, wo Sam herkommt und ob er seinen richtigen Papa trifft oder nicht. Denn wenn es nicht weitererzählt wird, hätte der Handlungsstrang, der dazu führt, dass Sam in die Kirche geht, wo er geboren wurde und Nachforschungen über seine Herkunft betreibt, nicht eingebracht werden müssen. Hier hätte ich mir in der Tat gewünscht, dass das Buch länger wäre und es bis zum Ende hin fertig erzählt worden wäre.Im Großen und Ganzen hat mich das Buch sehr gut unterhalten und ich werde definitiv noch Band zwei lesen.Leseempfehlung!

  • ulla
    2018-12-04 01:16

    Sam eines Abends nach der Arbeit plötzlich vor einem nackten Mann steht – mitten im Winter wohl gemerkt! – fällt er zuerst einmal in Ohnmacht. Bei seinem Erwachen meldet sich fast sofort auch sein merkwürdiger „siebter Sinn“ wieder, der in bisher meist in Schwierigkeiten gebracht hat. Aber diesmal verurteilt ihn niemand. Im Gegenteil! Sam muss nicht nur feststellen, dass es eine Menge übernatürlicher Wesen in der Welt gibt, sondern auch, dass er eines davon ist.Jackson, der Alpha des örtlichen Werwolf-Rudels, hat in Sam seinen Gefährten erkannt, den einen Mann, der ihm von Schicksal bestimmt ist. Allerdings gibt es da auch noch Alek, einen uralten Vampir, den er über alles liebt …Jane Wallace-Knight erzählt in „Gesegneter Dreier“, dem ersten Band aus der Serie um die Wölfe von Gardwich, eine Geschichte, die voller interessanter Ideen steckt. Das Buch könnte wirklich großartig sein, wenn sie dabei nicht so an der Oberfläche bleiben würde.Sam, aber auch Jackson und Alek, haben das Potential richtig, richtig tolle Helden zu sein, mit denen man liebt und leidet und die man nie mehr vergisst. Leider beherzigt die Autorin die goldene Regel „Show, don`t tell“ nur sehr selten und sorgt damit dafür, dass man als Leser eher entspannt der Handlung folgt und dabei immer ein wenig auf Distanz bleibt. Viele Situationen und Probleme werden außerdem sehr, sehr schnell wieder aufgelöst. Kaum ist ein möglicher Konflikt in Sicht, schon zeichnet sich die Lösung ab.Alles in allem ist „Gesegneter Dreier“ sehr leicht und schnell zu lesen. Die Story punktet mit tollen Charakteren und Ideen, verliert aber immer dann, wenn man sich ein wenig Substanz wünscht. Vielleicht deshalb gehen auch die recht häufigen expliziten Szenen nicht wirklich unter die Haut.Fazit: Solide, aber nicht überragend. Ganz knappe 4 Punkte und einen Leseempfehlung für zwischendurch.

  • Ines Heindl-Beck
    2018-12-15 20:22

    Das Cover toll und ansprechendDie Story ist toll geschrieben, die Protagonisten kann man sich gut vorstellen . Eine tolle Story über Jackson und sein wahrer Gefährte Sam und Alek der Geliebte beider.

  • Kindle-Kunde
    2018-11-23 00:45

    fùr das Geld viel zu kurz ,die Geschichte hat mir gut gefallen aber für so viel Geld hätte ich eine längere Geschichte erwartet,schade.

  • Rotkäppchen
    2018-12-06 03:36

    Es hat Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und ich hoffe bald kommt der nächste Teil heraus.Ich kann das Buch nur empfehlen.